Nach dem Aufprall schob der junge Fordfahrer den geparkten BMW noch 65 Meter weit vor sich her. - © Symbolfoto: dpa
Nach dem Aufprall schob der junge Fordfahrer den geparkten BMW noch 65 Meter weit vor sich her. | © Symbolfoto: dpa

Bielefeld Betrunkener Autofahrer rammt geparkten BMW und schiebt ihn 65 Meter vor sich her

74-jähriger Zeitungsbote entgeht um Haaresbreite einem lebensgefährlichen Unfall

Jens Reichenbach

Bielefeld-Stieghorst. Ein offenkundig betrunkener Autofahrer (19) hat am frühen Samstagmorgen um ein Haar einen Zeitungsboten erfasst. Denn der Bote (74) hatte seinen 1er BMW gerade erst verlassen, als der 19-Jährige mit seinem Ford Mondeo nahezu ungebremst in den geparkten BMW krachte und diesen noch 65 Meter weit vor sich her schob. Der 74-Jährige berichtete später: „Der hätte mich fast totgefahren. Ich war erst 3 oder 4 Meter entfernt, als es passierte." Wie die Polizei mitteilte, war der 19-Jährige gegen 4.15 Uhr auf dem Lipper Hellweg in Richtung Oerlinghauser Straße unterwegs. Plötzlich stieß er in Höhe der Bushaltestelle „Am Niederfeld" mit dem geparkten 1er BMW zusammen. Nur Sekunden zuvor hatte der 74-Jährige seinen Wagen mit Standlicht verlassen Nur Sekunden zuvor hatte der 74-Jährige seinen Wagen mit Standlicht am Straßenrand abgestellt, weil er auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf eine Zeitungsanlieferung warten wollte. Der Aufprall geschah mit so großer Wucht, dass der Ford den BMW noch 65 Meter vor sich her schob. Der 19-jährige Fahrer aus Oerlinghausen wurde dabei schwer verletzt. Eine Notärztin und Rettungssanitäter behandelten den jungen Mann. Weil die Polizeibeamten eine Alkoholfahne beim Verletzten wahrgenommen hatten, musste er im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Beide Fahrzeuge waren schwer deformiert und erlitten Totalschaden. Polizeibeamte schätzten die Sachschäden auf circa 38.000 Euro. Es war nicht der einzige Unfall dieser Art am Lipper Hellweg. Erst im September hatte ein anderer betrunkener Autofahrer auf ähnliche Art und Weise vier geparkte Autos ineinander geschoben.

realisiert durch evolver group