Ziel verfehlt: Statt die Fahrbahn des Lipper Hellwegs zu nehmen, rammte der Betrunkene von hinten in die parkenden Autos. - © Christian Mathiesen
Ziel verfehlt: Statt die Fahrbahn des Lipper Hellwegs zu nehmen, rammte der Betrunkene von hinten in die parkenden Autos. | © Christian Mathiesen

Bielefeld Betrunkener Autofahrer schiebt vier geparkte Fahrzeuge zusammen

Verursacher (48) bleibt unverletzt. 32.500 Euro Schaden

Jens Reichenbach

Bielefeld. In der Nacht auf Mittwoch kam es auf dem Lipper Hellweg in Bielefeld-Stieghorst zu einem spektakulären Verkehrsunfall. Wie die Polizei mitteilte, prallte ein betrunkener Autofahrer gegen 0.30 Uhr ein geparktes Auto, schob dieses noch auf drei weitere und sorgte so für einen Sachschaden von 32.500 Euro. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei fuhr der 48-jährige Bielefelder mit seinem VW Lupo auf dem Lipper Hellweg in Richtung Oerlinghausen. In Höhe Hausnummer 236 übersah er eine Fahrbahnverengung und geriet nach rechts von der Fahrbahn. Dort prallte er gegen einen geparkten Ford Fiesta  und schob diesen auf die drei davor geparkten Wagen. Die eintreffenden Polizeibeamten stellten schnell die Alkoholfahne des Verursachers fest, der bei dem Unfall unverletzt blieb, und ließen den Mann pusten. Anschließend musste der Mann eine  Blutprobe abgeben. Ein VW Lupo und ein Ford Fiesta wurde schwer beschädigt Der VW des Unfallverursachers sowie der Ford Fiesta wurden bei dem Aufprall so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Beide mussten vom Unfallort abgeschleppt werden. Die übrigen drei geparkten Autos, ein Ford Focus, ein VW Passat und ein Honda CR-V, wurden leicht beschädigt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 32.500 Euro. Gegen den alkoholisierten Fahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehres ermittelt.

realisiert durch evolver group