Die Berufsfeuerwehrleute der Hauptwache sowie die Löschabteilung Sieker waren vor Ort. - © Andreas Zobe
Die Berufsfeuerwehrleute der Hauptwache sowie die Löschabteilung Sieker waren vor Ort. | © Andreas Zobe

Bielefeld Küchenbrand: Feuerwehr rückt zu Großeinsatz nach Sieker aus

Herd brennt lichterloh / Keine Verletzten

Dennis Rother

Bielefeld. Wegen eines Küchenbrandes ist die Feuerwehr am Donnerstagnachmittag nach Sieker ausgerückt. Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache in einer Wohnung im fünften Stock eines zwölfstöckigen Hochhauses an der Straße Gerstenkamp ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Um 16.52 Uhr ging der Notruf bei den Rettungskräften ein, sagte Einsatzleiter Peter Dopheide. „Als wir eintrafen, brannte es im Bereich des Herdes und der Dunstabzugshaube lichterloh." Das Feuer war mutmaßlich beim Kochen ausgebrochen. In der Wohnung befand sich eine junge Frau mit ihren zwei kleinen Kindern. Als sie das Feuer bemerkten, brachten sie sich rechtzeitig in Sicherheit. Eine Nachbarin alarmierte laut Dopheide die Feuerwehr, die mit zwei Trupps und „schwerem Atemschutz" ins Haus ging. Ein Trupp habe die Flammen gelöscht, der zweite nach Bewohnern im fünften Stock geschaut. Die Etage sei verraucht gewesen, Wohnungen und weitere Stockwerke aber nicht. Die junge Frau wurde ambulant betreut und ging daraufhin vorerst zurück in die Wohnung. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

realisiert durch evolver group