PBS, - © Foto: Andreas Zobe
PBS, | © Foto: Andreas Zobe

Bielefeld-Hillegossen Der Paket- und Briefservice (PBS) wird 25 Jahre alt

Reisebüro für Pakete: Der Dienstleister PBS organisiert Brief- und Warensendungen für gewerbliche und private Kunden. Künftig werden Schließfächer angeboten

Sebastian Kaiser

Hillegossen. „Wenn sie im Internet einen Satz Reifen in München ersteigert haben und wissen nicht, wie sie die nun nach Bielefeld holen sollen, dann können wir das regeln“, sagt Stefan Ganz. Er ist selbstständiger Paketdienstleister. Auch ungewöhnliche Transporte für Privatleute gehören zu seinem täglichen Geschäft. „Alle Paketdienste haben unterschiedliche Stärken. Es geht um Geschwindigkeit, die Größe oder das Gewicht der Sendungen. Wir suchen für die Bedürfnisse unserer Kunden den optimalen Dienst heraus“, sagt Stefan Ganz. „Wir arbeiten mit allen großen Paketdiensten zusammen und sind eine Art Reisebüro für Briefe, Pakete und Warensendungen auf Paletten.“ Täglich fahren die Kleinlaster der Paketdienste vor seinem Geschäft vor, holen und bringen. Seit 25 Jahren betreibt Ganz seinem Paket- und Briefservice (PBS). Nach einem Motorradunfall musste der gelernte Heizungs- und Lüftungsbauer umsatteln und wurde Versandleiter in einer großen Bielefelder Firma. 1992 machte er sich selbstständig. Sein früherer Arbeitgeber war seine erster Kunde, weitere kamen hinzu. Ein paar Jahre später eröffnete er den ersten Laden an der Detmolder Straße, ein Annahmeservice für Privatkunden kam hinzu.Verschicken auch von Rasenmähern oder Autotüren 1999 und 2000 übernahm er die Poststellen in Hillegossen und Schloß Holte. Das lief prächtig bis die Post die Provisionen kappte. „Das haben wir nicht mitgemacht“, sagt der 56-Jährige. Stattdessen setzte er wieder auf den privaten Brief- und Paketdienst. Privatleute sind seine Kunden, vor allem aber mittelgroße Gewerbebetriebe. Auch Bethel gehört beispielsweise dazu. PBS organisiert den Versand, aber auch Abholungen. Eine zur Vitrine umgebaute Benzinzapfsäule hat er schon nach Italien bringen, bei Online-Auktionen gekaufte Rasenmäher, Mofas oder Autotüren nach Bielefeld holen lassen. „Will jemand etwas richtig Schweres, beispielsweise einen Motor, verschicken, fahre ich zum Kunden, stelle die Maschine auf eine Palette, verpacke sie und lasse sie dort von einer Spedition abholen“, erzählt Ganz. „Das Organisieren ist unsere Spezialität.“Nächster Schritt: private Schließfächer Auch Zolldeklarationen, Verpackungen, Briefmarkenverkauf oder Expresssendungen gehören zum Angebot der Dienstleistungsfirma, die er zusammen mit seiner Lebensgefährtin Birgit Wittwer führt. „Zudem verschicken wir Reisegepäck an Urlaubsorte und lassen es dort auch wieder abholen. Das geht in der Regel innerhalb eines Tages, nur der Transport auf Inseln dauert einen Tag länger“, so Ganz. In Kürze will er eine Mitarbeiterin für das Geschäft einstellen. „Ich selbst werde mich mehr um die Akquise von Gewerbekunden kümmern.“ Gerade ist PBS wieder umgezogen. Aus den Räumen eines früheren Schuhgeschäftes in die Räume der früheren Volksbank Hillegossen. Im Geschäft steht noch der mit Panzerglas gesicherte Bankschalter. Und im Keller befinden sich mehrere Tresore. Dort will Stefan Ganz demnächst einen neuen Service anbieten: private Schließfächer. „Die komplette Anlage ist ja auch noch da.“

realisiert durch evolver group