Die Autoknacker haben nicht viel übrig gelassen. In diesem BMW fehlen das Lenkrad, der Airbag, Bordcomputer und Navigationssystem. - © Polizei
Die Autoknacker haben nicht viel übrig gelassen. In diesem BMW fehlen das Lenkrad, der Airbag, Bordcomputer und Navigationssystem. | © Polizei

Bielefeld 100.000 Euro Schaden: Unbekannte brechen in Bielefeld 13 BMWs auf

Zum wiederholten Male schlägt die Autoteile-Mafia in Bielefeld zu. Diesmal auf dem Gelände eines Autohauses

Jens Reichenbach

Bielefeld-Sennestadt. Am Freitag, 15. September, stahlen Profidiebe an der Sprungbachstraße, im Bereich der Bleicherfeld- und Paderborner Straße, aus 13 BMWs  Lenkräder, Airbags und Navigationssysteme. Nicht zum ersten Mal schlugen die Mitglieder der Autoteile-Mafia in Bielefeld zu und nicht zum ersten Mal konzentrierten sie sich ausschließlich auf BMWs. Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise. Laut Polizeisprecherin Hella Christoph schlugen die Täter zwischen Mitternacht und 6 Uhr früh zu. Sie brachen dreizehn Fahrzeuge auf dem Firmengelände eines Autohauses auf.  Dabei handelte es sich um nicht zugelassene Neufahrzeuge sowie junge Gebrauchte der Marke BMW. Die Autoaufbrecher stahlen aus zehn 5er BMWs, einem 3er, einem M6 und einem 218i die Lenkräder samt Airbags, festeingebaute Navigationssysteme und einige Außenscheinwerfer. Die Täter gehen professionell vor und beschaffen Autoteile auf Bestellung Zum Abtransport der Beute nutzten die Täter vermutlich ein Fahrzeug, vermutet die Kripo. Den Schaden schätzt die Polizei auf ungefähr 100.000 Euro. Das Vorgehen der Täter ist sehr professionell. Es ist davon auszugehen, dass sie auf Bestellung Bordcomputer, Navis und Lenkräder für den illegalen internationalen Autoteilemarkt beschaffen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich an das Kriminalkommissariat 12 unter Tel. (0521) 5450.

realisiert durch evolver group