Der renitente Autofahrer musste schließlich sogar gefesselt werden, als er um sich trat. - © Symbolfoto: picture-alliance
Der renitente Autofahrer musste schließlich sogar gefesselt werden, als er um sich trat. | © Symbolfoto: picture-alliance

Bielefeld Drogenfahrer prügelt und tritt im Rausch gegen Polizisten

Audi A4 war durch Schlangenlinienfahrt aufgefallen

Jens Reichenbach

Bielefeld-Sennestadt. Am Montagnachmittag haben Polizeibeamte den Fahrer eines grünen Audi A 4 kontrolliert. Was dieser wenig später aufführte, war für die Beamten zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu erahnen. Die Streifenwagenbesatzung drehte den Wagen gegen 14.40 Uhr auf der Schlinghofstraße und verfolgte den grünen Audi, nachdem er zuvor mit Schlangenlinien und Schlenkern fahrend negativ aufgefallen war. Nachdem bei der Kontrolle der Drogentest des 27-Jährigen positiv ausgefallen war, wollten ihn die Beamten für eine Blutprobe ins Krankenhaus fahren. Doch nach Angaben der Polizei wurde der Bielefelder nun immer aggressiver. Im Klinikum musste der Mann sogar gefesselt werden "Er schimpfte und zerbrach schließlich sein Handy voller Wut", berichtete die Polizei. Im Klinikum mussten die Beamten den renitenten Autofahrer sogar fesseln, damit der Arzt eine Blutprobe entnehmen konnte. Doch er wehrte sich weiter und trat um sich. Dabei ging ein Stuhl zu Bruch. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Polizei ermittelt wegen Widerstandes gegen den Mann, sein Führerschein wurde eingezogen.

realisiert durch evolver group