Ein Speditionslastwagen hat über mehrere Meter die Leitplanke im Autobahnkreuz Bielefeld niedergewalzt und ist dann auf der Leitplanke liegen geblieben. - © Christian Mathiesen
Ein Speditionslastwagen hat über mehrere Meter die Leitplanke im Autobahnkreuz Bielefeld niedergewalzt und ist dann auf der Leitplanke liegen geblieben. | © Christian Mathiesen

Bielefeld Schwächeanfall: Lastwagenfahrer landet auf der A2 bei Bielefeld auf der Leitplanke

Schwerer Unfall am Übergang der Autobahn 2 auf die A33 Richtung Paderborn. Abfahrt war viereinhalb Stunden gesperrt

Jens Reichenbach

Bielefeld. Schwerer Unfall am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn 2. Ein Lastwagenfahrer (39) aus Wesel ist während der Fahrt im Autobahnkreuz Bielefeld zusammengebrochen, hat deshalb die Kontrolle über seinen tonnenschweren Gliederzug (Lastwagen inklusive Anhänger) verloren und dann rund 150 Meter Leitplanke niedergewalzt. Schließlich blieb der Lastwagen auf der Leitplanke liegen. Wie die Polizei mitteilte, war der Gliederzug gegen 4 Uhr auf der A2 in Richtung Dortmund unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam und mittig die Leitplanke zwischen A2 und A33-Abfahrt traf - den sogenannten Fahrbahnteiler. Erst nachdem mehrere Meter Schutzplanke niedergewalzt waren, kam das Gespann zum Stillstand, heißt es im Polizeibericht. Rettungsdienst versorgt Patienten, die Bergung dauert noch an Der Fahrer des Unfallfahrzeugs wurde umgehend vom Rettungsdienst versorgt und per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Polizei und Rettungsdienst waren mit einem großen Aufgebot vor Ort. Für die Dauer der Rettungsarbeiten sowie der anschließenden Bergung des Gliederzuges wurde der Parallelstreifen des Autobahnkreuzes - also ein Teil der Abfahrt zur A33 in Richtung Paderborn gesperrt. Die Feuerwehr musste größere Mengen an Betriebsstoffen mit Bindemitteln aufnehmen. Die Abfahrt zur A33 nach Paderborn war nach Angaben der Polizei um 8.20 Uhr wieder frei. Der rechte Fahrstreifen der Autobahn 2 blieb noch deutlich länger gesperrt, weil die Autobahnmeisterei die dortige Leitplanke auf einer Länge von 150 Metern erneuern musste, sagte Polizeisprecher Michael Kötter.

realisiert durch evolver group