Senne Volle Pfoten-Power angesagt

Fünftes Senner Schlittenhundewagenrennen ohne Schnee

VON LAURA MÄRK
Ilya Meyer-Molna, Vorsitzender der Senner Gemeinschaft mit Dackelhündin Nike, die höchstens außer Konkurrenz teilnehmen darf, Ulrike Neugebauer (oben v.l.) vom Bezirksamt, Bezirksbürgermeister Gerhard Haupt, Günter Wesch, Vizevorsitzender der Senner Gemeinschaft, Gisela Foerdermann (Gemeinschaft), Bernd Brinkhoff und Jörg Ermshausen von der Leitung der Forstverwaltung Bethel sowie Schäfer Andreas Eisenbarth und Erwin Berenbrinker. - © FOTO: LAURA MÄRK
Ilya Meyer-Molna, Vorsitzender der Senner Gemeinschaft mit Dackelhündin Nike, die höchstens außer Konkurrenz teilnehmen darf, Ulrike Neugebauer (oben v.l.) vom Bezirksamt, Bezirksbürgermeister Gerhard Haupt, Günter Wesch, Vizevorsitzender der Senner Gemeinschaft, Gisela Foerdermann (Gemeinschaft), Bernd Brinkhoff und Jörg Ermshausen von der Leitung der Forstverwaltung Bethel sowie Schäfer Andreas Eisenbarth und Erwin Berenbrinker. | © FOTO: LAURA MÄRK

Senne. Hundert Gespanne mit Hunden unterschiedlicher Rassen. Tausende Menschen versammelt auf dem Gelände am Schafstall und eine 1.000 Quadratmeter große Festhalle. Bedeutet: viel Trubel, Spaß und ausreichend Platz für Vierbeiner, ihre Herrchen und begeisterte Zuschauer. Das wird das fünfte Senner Schlittenhundewagenrennen ohne Schnee, das im Rahmen der "JalouCity Open" von Samstag bis Sonntag, 19./ 20. Oktober, durch die Senner Gemeinschaft in Kooperation mit der Bezirksverwaltung Senne und dem Schlittenhunde-Sportverein Münsterland veranstaltet wird.

Das Renngeschehen, das nach den Regeln des Internationalen Schlittenhundesports durchgeführt wird, spielt sich auf drei unterschiedlich langen Parcours ab (¦ siehe Grafik) und beginnt für angemeldete Teilnehmer am Samstag und Sonntag gegen 10 Uhr auf dem Gelände am Schafstall, Ostkampweg 55. Es wird voraussichtlich an beiden Tagen gegen 16 Uhr enden. Gäste, die sich angemeldet haben, müssen sich zur endgültigen Einschreibung und zur Startnummernausgabe persönlich am Freitag, 18. Oktober, im Veranstaltungsgebäude am Schafstall ab 18.30 Uhr bei der Rennleitung einfinden. Für die schon zur Tradition gewordene Veranstaltung liegen gegenüber den Vorjahren bereits jetzt ungewöhnlich viele Anmeldungen vor, so dass von deutlich mehr als 100 Teilnehmern ausgegangen werden kann. "Wir haben sogar schon eine Anmeldung aus Spanien erhalten, das zeigt uns, dass wir nicht nur in Bielefeld und Umgebung bekannt sind", sagt Bezirksbürgermeister Gerhard Haupt zufrieden.

Information

Fotowettbewerb "Schönster Hund"

  • Um den schönsten Hundes Bielefelds zu küren, können am Samstag und Sonntag ab 11 Uhr alle Besucher ihren Hund von einem Profifotografen kostenlos fotografieren lassen und auch ein Originalfoto erwerben.
  • Die drei schönsten erhalten hundgerechte Preise; auch unter den Abstimmenden werden drei Preisträger ausgelost.
  • Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer kleinen Feier nach Beendigung und Auswertung des Votings (drei Wochen nach dem Rennen). (lm)

Auch in diesem Jahr stellt die Forstverwaltung Bethel, die den Schafstall betreibt, das Gelände und eine große Scheune als Veranstaltungshalle zur Verfügung. "Die Strecke gefällt allen Teilnehmern so gut und bietet ausreichend Platz für alle", sagt Günter Wesch, stellvertretender Vorsitzender der Senner Gemeinschaft. So bleibt die anlässlich der Deutschen Meisterschaften 2011 geschaffene Parcoursführung unverändert. Auch in diesem Jahr wird die Leitung des Rennens wieder bei den Weltmeistern im Hundeschlittenwagenrennen, Rudi Ropertz und Detlef Runau, liegen. "Wir hoffen nur, dass dieses Jahr das Wetter nicht genauso ist wie im Vorjahr. Das war für die Hunde einfach zu warm", erzählt Wesch. "Kälte brauchen die Hunde, Sonne brauchen wir. Das wäre das richtige Hundewetter", ergänzt der stellvertretende Vorsitzende und lacht.

Auch in diesem Jahr gibt es Rennen in verschiedenen Klassen. Hierzu zählen: Cani-Cross (Laufen), Bikejoring (Fahrrad), Scooter mit einem oder zwei Hunden bis zur unlimitierten Klasse, bei der mehr als acht Hunde vor das Gefährt gespannt werden. Der Sieger des Kinderwettrennens wird am Samstag direkt nach Ende des Wettkampftages gekührt, der Sieger der Erwachsenen wird erst am Sonntag nach Abschluss aller Rennen feststehen. Natürlich können auch Gäste am Rennen teilnehmen, sie werden aber gesondert gewertet.

Links zum Thema
Sämtliche Hundefotos werden im Internet auf der Seite www.schlittenhunderennen-senne.de zur Wahl des schönsten Hundes veröffentlicht.

Die Meldegebühr für jeden Teilnehmer beträgt 35 Euro und beinhaltet das Essen beim Bielefelder Musherschmaus am Samstagabend und ein Begrüßungsgeschenk der Senner Gemeinschaft. Musikalisch wird der Abend durch Jan Peter Flöttmann alias "J.P. Fair" aus Senne auf besonderen Wunsch vieler Musher untermalt. "Es wird auch einen besonderen Senner Feuertopf geben, da freue ich mich schon richtig drauf", sagt Wesch. Ein Programmheft für das besondere Event wird ab Ende September in vielen Senner Geschäften erhältlich sein.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group