Senne Weiter freie Durchfahrt

"Anlieger frei"-Schild für Breipohls Hof abgelehnt

Der Platz unter dem Tempo 30-Schild bleibt vorerst leer. - © FOTO: CHRISTINE PANHORST
Der Platz unter dem Tempo 30-Schild bleibt vorerst leer. | © FOTO: CHRISTINE PANHORST

Senne (cpa). Die Straße Breipohls Hof bekommt kein "Anlieger frei"-Schild, das hat das Straßenverkehrsamt nach einer Prüfung der Verkehrsverhältnisse beschlossen. In der Tempo- 30-Zone im Senner Ortskern sei weder ungewöhnlich viel Verkehr nachzuweisen noch eine erhöhte Unfallrate, schreibt das Amt in einer Mitteilung an die Senner Bezirksvertretung.

Ein Durchfahrtverbot sei auch nicht zwingend notwendig, weil keine "besondere Gefahrenlage" bestehe. Davon unabhängig würde ein "Anlieger frei"-Schild die Durchfahrer auf dem Weg zum Netto-Markt-Parkplatz, dessen Zufahrt am Breipohls Hof liegt, nicht abschrecken, so die Einschätzung der Behörde. Eine Einhaltung des Verbots ließe sich kaum effektiv überwachen.

Anzeige

Begründungen, die die Bezirksvertreter nicht zufrieden stellten. Sie beschlossen in ihrer Sitzung, dass das Thema demnächst in der Arbeitsgruppe Verkehr auf den Tisch kommt.

Auch die an grenzenden Straßen Am Erdbeerfeld, Am Maisfeld und Am Spargelfeld seien keine Schleichwege für Autofahrer, befindet das Amt. Weil dort aber viele Kinder spielen, werden die Einfahrten auf beiden Seiten jeweils mit dem Schild "Achtung Kinder" ausgestattet. In der Straße Am Erdbeerfeld will das Ordnungsamt zudem für ein bis zwei Wochen ein elektronisches Display aufhängen, das den Autofahrern ihre Geschwindigkeit anzeigt.

Die Straße Breipohls Hof, auf der auch der Öffentliche Nahverkehr verkehrt, wird in Zukunft durch die Stadt einmal wöchentlich gereinigt werden, so ein weiterer Beschluss der Vertreter. Auch den Winterdienst übernimmt die Stadt. Zur Reinigung der drei Anliegerstraßen Am Erdbeerfeld, Am Maisfeld und Am Spargelfeld seien dagegen die Anwohner verpflichtet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group