An der Endstation Senne hängt am Freitagabend ein Baum in der Oberleitung. MoBiel musste einen Ersatzverkehr einrichten. - © Silke Kröger
An der Endstation Senne hängt am Freitagabend ein Baum in der Oberleitung. MoBiel musste einen Ersatzverkehr einrichten. | © Silke Kröger

Bielefeld Umgestürzter Baum stoppt die Linie 1 in Senne

Schienenersatzverkehr zwischen Brackwede Kirche und der Endstation / Reparaturarbeiten am Fahrdraht voraussichtlich bis zum späten Abend

Jens Reichenbach

Bielefeld-Senne. Ein umgestürzter Baum hat am Freitagabend den Stadtbahnverkehr der Linie 1 in Senne zum Stillstand gezwungen. Der Baum fiel nach Angaben von MoBiel kurz nach 18.30 Uhr an der Wendeschleife der Endstation auf die Oberleitung. Die Linie 1 konnte daraufhin nicht mehr fahren. Wie Andreas Bootz von MoBiel mitteilte, konnten die Fahrgäste zwar noch ungehindert aussteigen. Doch anschließend war eine Weiterfahrt nicht mehr möglich. Schienenersatzverkehr ab "Brackwede Kirche" MoBiel richtete daraufhin zwischen den Stationen "Brackwede Kirche" und Senne einen Schienenersatzverkehr ein. "Die Buslinie 135 wurde schlicht verlängert", so Bootz. Die Stadtbahnen der Linie 1 wenden über ein Abzweiggleis an der Jenaer Straße und kehren dann zur Station Brackwede Kirche zurück. Der sogenannte Unfallhilfsdienst rückte zur Unfallstelle aus, um die Äste des Baumes aus der Oberleitung zu sägen. Dazu holten sich die Einsatzkräfte schließlich Hilfe von der Feuerwehr, berichtete Andreas Bootz. Gegen 21.55 Uhr war der Baum beiseite geschafft. Nun müsse noch der Fahrdraht repariert werden, so Bootz weiter. MoBiel-Servicekräfte seien zudem vor Ort, um Fahrgäste auf den Bus aufmerksam zu machen. Wie Bootz nach Rücksprache mit Verantwortlichen vor Ort mitteilte, würden die Arbeiten an der Wendeschleife voraussichtlich noch bis in die späten Abendstunden dauern. Am Samstagmorgen sei Bahnverkehr nach Plan aber gesichert.

realisiert durch evolver group