Kai-André Mrosek (l.) übergibt nach 20 Jahren die Geschäftsleitung an seinen Bruder Robert Mrosek. Mit ihm kommt ein neuer Name, und der Salon bekommt einen neuen Look. - © Susanne Lahr
Kai-André Mrosek (l.) übergibt nach 20 Jahren die Geschäftsleitung an seinen Bruder Robert Mrosek. Mit ihm kommt ein neuer Name, und der Salon bekommt einen neuen Look. | © Susanne Lahr

Senne Star-Figaro Robert Mrosek will sesshafter werden

Brüder tauschen den Chefsessel im Senner Friseursalon. Geschäft ist umbenannt und wird nun umgebaut

Senne. Seine Waffen sind Schere, Kamm, Bürste, Pinsel und Fön. Er ist Haarkünstler, internationaler Hairstylist, Friseur und Markenbotschafter. Robert Mrosek macht Menschen die Haare schön in London, Las Vegas, Los Angeles, New York, Berlin und in Senne. Jetzt beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Leben des 33-jährigen preisgekrönten Star-Figaros mit bodenständigen Wurzeln. Er ist neuer Chef des Salons an der Windelsbleicher Straße. Zum 1. März hat er die Geschäftsführung von seinem Bruder Kai-André Mrosek übernommen. Der 44-Jährige ist Friseurmeister, ebenfalls mit Preisen versehen. Der Künstler an der Schere ist aber eher der klassisch-elegante Stylist, der in Senne die Stellung hält, während es seinen Bruder Robert immer wieder ins Rampenlicht zieht. "Ich habe mich ausgetobt" Das soll nun ein bisschen anders werden. „Ich habe mich ausgetobt", sagt Robert Mrosek und lacht. Die vergangenen drei Jahre habe er mehr oder weniger auf Flughäfen verbracht. Künftig will er mehr im heimischen Salon sein und sich nur noch gezielt internationale Engagements aussuchen. Und natürlich als Markenbotschafter für eine friseurexklusive Marke sowie als Trendsetter für Frisurenmode aktiv sein. Mit dem Inhaber- ist auch ein Namenswechsel einhergegangen. Aus „Mrosek Hairdesign" ist nun schlicht „Mrosek Hair" geworden.Familie Mrosek frisieren seit 1966 in Senne Zwanzig Jahre lang hatte Kai-André Mrosek die Geschäftsführung inne, die er 1997 von Vater Reinhard übernommen hatte. „Jetzt haben wir die Plätze getauscht", sagt der 44-Jährige, der froh ist, mehr Zeit für die Familie zu haben. Mroseks frisieren seit 1966 den Kunden in Senne die Haare. Vater Reinhard (69) ist immer noch aktiv und versorgt im Zweithaarstudio Menschen mit Perücken oder künstlichen Haarteilen. „Das ist fast ein Geschäft für sich", sagt Kai-André Mrosek. Mittlerweile kommen die Kunden der Haarkünstler bei weitem nicht mehr nur aus dem Stadtbezirk, sondern aus ganz Ostwestfalen-Lippe.Modern mit Wohlfühlambiente Im vergangenen Dreivierteljahr hat sich Robert Mrosek nach eigenen Worten Anregungen fürs Styling und für seinen neuen Laden in London, Paris, New York geholt. Das Wissen gibt er an die sieben Mitarbeiterinnen weiter, der Salon wird ab 3. April nach neuesten Erkenntnissen modernisiert.

realisiert durch evolver group