Zuschauermagnet: Schöne Hunde vor malerischer Kulisse machen das Senner Schlittenhunderennen auch optisch zum Hingucker für alle Schaulustigen am Rand der Rennstrecke. - © Barbara Franke
Zuschauermagnet: Schöne Hunde vor malerischer Kulisse machen das Senner Schlittenhunderennen auch optisch zum Hingucker für alle Schaulustigen am Rand der Rennstrecke. | © Barbara Franke

Bielefeld Anmelderekord bei Senner Schlittenhunderennen

Wettbewerb: Auch Gäste können wieder mitlaufen, natürlich außer Konkurrenz

Judith Gladow

Senne. Sie gehen wieder an den Start, die Läufer auf vier Pfoten. Zusammen mit ihren Zweibeinern, versteht sich, die auf Wagen, Fahrrad und zu Fuß die schnellen Hunde begleiten. Das Senner Schlittenhunderennen im Rahmen der Jalou-City Open geht am Wochenende, 29. bis 30. Oktober, in die achte Runde und bricht schon wieder einen Vorjahresrekord: 181 Starts sind derzeit gemeldet. "Senne ist mittlerweile eine Hochburg der Schlittenhunderennen 'off snow', also ohne Schnee", sagt Organisator Günter Wesch. Während beim Streckenverlauf alles beim Alten bleibt, gibt es im Drumherum einige Neuerungen. Hinter dem stetig beliebter werdenden Rennen stehen die Senner Gemeinschaft, die Bezirksverwaltung Senne und der Schlittenhunde-Sportverein Münsterland (SSVM). Ganz neu ist in diesem Jahr, dass im und um den Schafstall wesentlich mehr Stände zu finden sein werden. Tierschutzverbände, Aussteller und Organisationen stellen sich dort vor. Erstmals können bei einer Tombola hochwertige Preise gewonnen werden. Auch Gäste dürfen starten "Das Senner Rennen hat einen großen Namen, es ist einmalig in Deutschland", lobt Sascha Kohl, Rennorganisator vom SSVM, und meint auch die landschaftliche Umgebung der Senne. Durch die führen die Streckenverläufe von 2 bis 5,8 Kilometern. Gestartet wird in den Kategorien "Canicross" (Laufen mit einem Hund), auf dem Fahrrad mit einem bis zwei Vierbeinern, "Scooter" (Gespannklasse mit einem bis zwei Hunden) und schließlich mit dem Wagen, der von zwei bis acht Tieren gezogen wird. Außerdem gibt es noch die offene Klasse mit einem Gespann von mehr als acht. Natürlich können auch wieder Gäste am Rennen teilnehmen. Wer noch dabei sein will, muss sich allerdings sputen: Bis Freitag, 21. Oktober, müssen die Anmeldungen auf der Internetseite eingegangen sein. Die endgültige Einschreibung aller Rennteilnehmer findet am 28. Oktober ab 18.30 Uhr im Schafstall, Ostkampweg 55, statt. Dort können sich Anfänger ab 19 Uhr in einer Fragerunde auch Ratschläge von erfahrenen Hundeführen holen. Kostenfreies Kinderrrennen Beide Renntage beginnen ab 9.30 Uhr mit den Doppelstartern. Im Anschluss daran starten außer Konkurrenz die Gäste. Dann folgt das Hauptrennen und schließlich die Wagenrennen. Die Siegerehrung erfolgt am Sonntag, die der Gäste um 13 Uhr und die der Hauptkategorien um etwa 16 Uhr. Nur am Samstag und ganz zum Schluss gehen dann die Kleinen an den Start. Beim kostenfreien Kinderrennen können alle Kinder mit ihrem Hund teilnehmen. Und auch wer keinen eigenen Hund hat, kann mitmachen: "Die können sich dann einen friedlichen, lieben Hund ausleihen", so Wesch. Jedes Kind bekommt einen Preis. Am Samstagabend können sich Hundeführer und Bielefelder bei einem rustikalen Menü von Caterer Erwin Berenbrinker kennenlernen. Der Einlass erfolgt ausschließlich über die Kampstraße. Dort ist auch für ausreichende Parkmöglichkeiten gesorgt. Die Veranstalter bitten alle Besucher zu bedenken, dass mitgebrachte Hunde unter wirksamem Tollwut-Impfschutz stehen müssen. Ein Impfpass ist mitzuführen.

realisiert durch evolver group