Die neuen Schulsanitäter (v. l.) Asli Bagci, Lisa Marie Krüger, Jana Isotov, Celina Sawatzky, Lena Strunk, Lisa Marie Klein, Dominic Cahsel, Maurice Michel und Florian Löschmann. ASB-Ausbildungsleiter Stefan Klaßes (vorn) und Realschullehrerin Roswitha Preckel freuen sich über das Engagement der Schüler. - © FOTO: SILKE KRÖGER
Die neuen Schulsanitäter (v. l.) Asli Bagci, Lisa Marie Krüger, Jana Isotov, Celina Sawatzky, Lena Strunk, Lisa Marie Klein, Dominic Cahsel, Maurice Michel und Florian Löschmann. ASB-Ausbildungsleiter Stefan Klaßes (vorn) und Realschullehrerin Roswitha Preckel freuen sich über das Engagement der Schüler. | © FOTO: SILKE KRÖGER

Senne Für den Notfall gut gerüstet

Zehn neue Schulsanitäter der Realschule Senne bekommen Urkunde

von silke kröger

Senne. Was tun bei Unfällen auf dem Schulhof, wenn ein Schüler Bauchschmerzen hat oder es beim Sport einen Zusammenstoß gibt? In der Realschule Senne ist das seit inzwischen zwölf Jahren ein Fall für die Schulsanitäter. Gestern hat Stefan Klaßes, Ausbildungsleiter beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), der "nächsten Generation" Urkunden überreicht. Michelle Jochmann, die erkrankt war, erhält ihre nachträglich.

Vorab haben die künftigen Sanis 30 Unterrichtsstunden (oft auch am Wochenende) absolviert. Sie lernten lebensrettende Sofortmaßnahmen, Blutdruckmessen und die stabile Seitenlage ebenso wie Pflasteraufkleben. Bis zu zwei Jahren sind sie nun die Ansprechpartner für ihre Mitschüler, etwa wenn die Nase blutet, der Bauch wehtut oder das Knie aufgeschürft ist.

"Wenn es heißt, ,Die Sanis, bitte’ dürfen sie im Unterricht den Stift fallen lassen und sich um die Kinder, die Hilfe brauchen, kümmern", erklärt Roswitha Preckel, die das Projekt von Anfang an betreut. "Es sei denn, es wird eine Klassenarbeit geschrieben. Aber dann wird untereinander getauscht. Das läuft, ohne dass ich mich da groß einmischen muss." Für ihr jahrelanges Engagement bekam die Realschullehrerin gestern ein dickes Lob und einen bunten Blumenstrauß von Stefan Klaßes. Die jungen Sanis übernehmen mit den "alten" gemeinsam den Dienst. Insgesamt hat die Realschule damit 22 Schulsanitäter.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group