Die Villa des ehemaligen Bielefelder Top-Managers Thomas Middelhoff ist nun endlich verkauft worden. - © von Poll Immobilien
Die Villa des ehemaligen Bielefelder Top-Managers Thomas Middelhoff ist nun endlich verkauft worden. | © von Poll Immobilien

Die Middelhoff-Villa in Bielefeld-Senne ist verkauft

Martin Krause

Bielefeld. Eine Villa mit gut 1.000 Quadratmetern Wohnfläche auf einem 30.000 Quadratmeter großen Parkgrundstück in Bielefelds Süden: Die sogenannte Oetker-Villa, die Ex-Top-Manager Thomas Middelhoff 2009 erworben hatte, ist an einen Käufer aus der Region OWL verkauft worden. 1935 errichtete Luxusimmobilie Immobilienberater Markus Nagel (von Poll Immobilien) bestätigte den Abschluss, ohne Details zu nennen. Die 1935 errichtete Luxusimmobilie bleibe als einzelne Wohneinheit bestehen, hieß es. Die einst auf 2,9 Millionen Euro taxierte Immobilie war zuletzt für 1,95 Millionen Euro angeboten worden, der Käufer dürfte weiteren Nachlass erhalten haben. Das Bankhaus Lampe hatte ein Grundpfandrecht in Höhe von 1,62 Millionen Euro – für Middelhoffs Insolvenzmasse dürfte kaum etwas übrig sein. Früheres Oetker-Wohnhaus Das Maklerunternehmen "von Poll Immobilien" aus Frankfurt hatte im Herbst 2017 mit seiner Bielefelder Filiale den Alleinauftrag, eine der beiden Bielefelder Villen, in der Ex-Topmanager Thomas Middelhoff gelebt hat, zu verkaufen. Es handelt sich um das frühere Wohnhaus des Unternehmers August Oetker, das der Nachbar, Thomas Middelhoff, 2009 gekauft hatte. Die Villa verfügt über 16 Schlaf- und 8 Badezimmer sowie vier Balkone oder Terrassen. Auch ein Hallenschwimmbad ist dort zu finden. Zu den Besonderheiten gehören ein Speiseaufzug vom Keller bis ins Dachgeschoss, separate Weiß- und Rotweinkeller sowie ein hauseigener Brunnen. Die Immobilie ist umfangreich gesichert. Das Grundstück ist nicht einsehbar und gesichert.

realisiert durch evolver group