Gedränge: Die Oldtimer-Ausfahrt am Pfingstmontag zieht immer Tausende von Besuchern an. Auch diesmal können die Veranstalter mit einigen ungewöhnlichen „Schätzchen" aufwarten. - © Andreas Frücht
Gedränge: Die Oldtimer-Ausfahrt am Pfingstmontag zieht immer Tausende von Besuchern an. Auch diesmal können die Veranstalter mit einigen ungewöhnlichen „Schätzchen" aufwarten. | © Andreas Frücht

Senne 20. Oldtimertreffen am Buschkamp an Pfingsten

Vom Trabi bis zum Design-Oldie

Silke Kröger

Senne. Die Palette der Fahrzeuge, die sich jedes Jahr am Pfingstmontag vom Museumshof Buschkamp aus auf große Fahrt durch die Region macht, ist beeindruckend: Sie reicht von Kultautos wie Trabi oder Citroën 2CV („Ente") bis zu italienischen oder amerikanischen Design-Karossen. Und ein 51 Jahr alter japanischer Sportwagen ist diesmal, zum 20. Geburtstag des Oldietreffs zur Erinnerung an die Teutoburger-Wald-Rennen 1924 bis 1936, am Pfingstmontag, 5. Juni, auch dabei. Ab 9.30 Uhr treffen die blechernen „Schätzchen" auf dem Museumshof an der Buschkampstraße ein. Das älteste Fahrzeug ist diesmal ein Ford T Tudor Sedan, Baujahr 1914, von Michael und Katrin Brechmann mit der Startnummer 1. 36 Autos sind älter als 50 Jahre, sechs wurden bis 1939 gefertigt. Teilnahmeberechtigt sind Fahrzeuge bis Baujahr 1987. Hans-Josef Geishecker aus Polch (bei Koblenz) ist mit seinem Adenau Mercedes 300 d bereits zum neunten Mal am Start. Ingesamt 80 Fahrzeuge sind bei der Ausfahrt dabei, sie bewerben sich um 41 Pokale. Dazu kommen mehrere Mannschaften und drei Damenteams. Die rund anderthalbstündige Ausfahrt führt über Hillegossen, Oerlinghausen, Stukenbrock, Sende und Windelsbleiche. Ausgerichtet wird das Oldtimertreffen, das größte und älteste in und um Bielefeld, vom Gasthaus Buschkamp und dem Automobil-Club Bielefeld. Diesmal wird es auch eine kleine Ausfahrt von 20 historischen Traktoren geben. Für die jüngsten Gäste wird eine Hüpfburg aufgebaut, außerdem können sie sich ihre Gesichter fantasievoll schminken lassen. Gut gesorgt ist für Getränke und allerlei Leckereien – mit klassischem Streetfood, Bratwurst und Burgern namens „Heimatjuwel". Auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Der Senner Künstler Klaus Seeliger stellt Skulpturen aus, die Cottenfield Dixielanders spielen Jazz und die Band Blue Sky Folkmusik.

realisiert durch evolver group