Die Kripo sucht dringend nach einen Räubertrio, das am Samstagabend mit einer Dachlatte auf Kopf und Knie des Opfers eingeschlagen hat. - © Symbolfoto: Andreas Zobe
Die Kripo sucht dringend nach einen Räubertrio, das am Samstagabend mit einer Dachlatte auf Kopf und Knie des Opfers eingeschlagen hat. | © Symbolfoto: Andreas Zobe

Bielefeld Räuber schlagen mit Dachlatte auf Bielefelder ein

59-Jähriger kommt verletzt ins Krankenhaus. Die Polizei sucht dringend Zeugen

Jens Reichenbach

Bielefeld-Gellershagen. Am Samstag haben drei Männer bei einem versuchten Raubüberfall an der Gerhart-Hauptmann-Straße einen Bielefelder verletzt. Laut Polizeibericht meldete das verletzte Opfer (59) den Überfall, bei dem es mit einer Dachlatte angegriffen wurde, erst am Sonntagabend bei der Polizei. Wegen der Platzwunde über den linken Auge und diversen Prellungen, riefen die Beamten einen Rettungswagen, der den Leichtverletzten ins Krankenhaus brachte. Nach eigenen Aussagen war der Bielefelder gegen 19.50 Uhr mit zwei Plastiktüten in den Händen auf der Gerhart-Hauptmann-Straße in Richtung Schloßhofstraße auf dem Nachhauseweg. In Höhe des Kiosks (Ecke Gustav-Freytag-Straße) traf er auf drei Räuber, die sein Geld verlangten. Schläge mit der Latte gegen den Kopf und gegen das Knie Als das Opfer signalisierte, nichts herauszugeben, schlug einer der Täter ihm mit einer Dachlatte gegen den Kopf und das rechte Knie. "Der Bielefelder ließ seine Plastiktüten fallen und rannte in Richtung Schloßhofstraße davon", berichtete Polizeisprecherin Hella Christoph. Als er später zurückkehrte, hatten sich die drei Männer mit seinen Plastiktüten entfernt. Die drei Tatverdächtigen sind 25 bis 35 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß. Sie trugen kurze Haare. Einer von ihnen hatte rote Haare. Einer der Täter trug eine dunkelbraune Lederjacke mit der Aufschrift "Alba". Alle drei sprechen akzentfrei Deutsch. Die Polizei (Kriminalkommissariat 14) bittet dringend um Hinweise unter Tel. (0521) 54 50.

realisiert durch evolver group