Blumen und Urkunden: Obermeister Markus Turri (l.) und seine Stellvertreterin Bettina Niese ehrten Heinz Sieks und Wolfgang Plümer (2. u. 3. v.l.) mit Diamantenen Meisterbriefen. - © Oliver Krato
Blumen und Urkunden: Obermeister Markus Turri (l.) und seine Stellvertreterin Bettina Niese ehrten Heinz Sieks und Wolfgang Plümer (2. u. 3. v.l.) mit Diamantenen Meisterbriefen. | © Oliver Krato

Bielefeld Seit 60 Jahren Friseurmeister

Auszeichnung: Diamantene Meisterbriefe für Heinz Sieks und Wolfgang Plümer

Schildesche. „Früher gingen die Leute häufiger zum Friseur. Manche Kunden kamen sogar jede Woche“, erinnern sich Heinz Sieks und Wolfgang Plümer. Sie müssen es wissen. Schließlich legten beide im Jahr 1956 ihre Meisterprüfungen im Friseurhandwerk ab. Von Markus Turri, Obermeister der Bielefelder Friseurinnung, und seiner Stellvertreterin Bettina Niese erhielten beide jetzt ihre Diamantenen Meisterbriefe. Ausgezeichnet wurden sie während der Seniorenweihnachtsfeier, die die Innung im Restaurant „Alt Schildesche“ ausrichtete. Etwa ein Drittel der fast 300 Friseurbetriebe in der Stadt gehören der Innung an. Heinz Sieks ist 84 Jahre alt und eröffnete direkt nach der Meisterprüfung seinen Salon an der Jöllenbecker Straße. „Bis zu zehn Mitarbeiter hatte ich früher“, erzählt Sieks...

realisiert durch evolver group