Die Polizei stoppte den Einbrecher noch am Steuer des Audis, den er just bei einem Einbruch in Schildesche gestohlen hatte. - © Symbolfoto: Polizei / Jochen tack
Die Polizei stoppte den Einbrecher noch am Steuer des Audis, den er just bei einem Einbruch in Schildesche gestohlen hatte. | © Symbolfoto: Polizei / Jochen tack

Bielefelder Polizei stoppt Einbrecher im gestohlenen Audi

Jens Reichenbach

Bielefeld-Schildesche. Während das ältere Ehepaar noch im Schlafzimmer schlief, stieg am frühen Freitagmorgen ein dreister Einbrecher in ihr Haus an der Hermann-Schäffer-Straße ein. Dazu hebelte der Unbekannte die Terrassentür des Wohnhauses auf. Wie die Polizei nun berichtete, durchsuchte der Täter trotz der schlafenden Opfer im Nebenraum sämtliche Räume und Schränke. Als er die schlafenden Wohnungsinhaber doch bemerkte, griff er sich ein Handy, ein Tablet und den Fahrzeugschlüssel eines Audi A 3 Quattro, der vor der Tür parkte. Der 77-jährige Wohnungseigentümer wachte durch den Lärm des Einbrechers auf, konnte aber nur noch beobachten, wie der Täter mit seinem Wagen das Weite suchte. Ein Streifenwagen spürt den Täter noch am Steuer des Beute-Wagens auf Glück im Unglück: Die sofort alarmierte Polizei konnte den polizeibekannten Einbrecher (34) noch am Steuer des Beute-Audis auf der Jöllenbecker Straße stoppen. Neben dem Fahrzeug konnte auch die übrige Beute sichergestellt werden. Die vom Täter angebrachten Autokennzeichen stammen laut Polizei von einem Nissan. Der Täter gestand die Tat. Ein Haftrichter erließ wenig später U-Haft.

realisiert durch evolver group