Markantes Gebäude: Die Bäckerei Rolf und die Lotto-Annahmestelle bleiben den Gellershagenern auch erhalten. - © Sylvia Tetmeyer
Markantes Gebäude: Die Bäckerei Rolf und die Lotto-Annahmestelle bleiben den Gellershagenern auch erhalten. | © Sylvia Tetmeyer

Gellershagen An der Jöllenbecker Straße eröffnet ein Löschdepot

Zurzeit renoviert der Getränkemarkt die Immobilie

Sylvia Tetmeyer

Gellershagen. Lange haben die Anwohner gerätselt. Jetzt ist klar, dass es wieder einen Mieter am ehemaligen Combi-Standort, Jöllenbecker Straße 235-241, geben wird. "Wir haben die Verträge unterschrieben und werden einen Getränkemarkt eröffnen", versichert Verkaufsleiter Frank Mielke. Die Bünting-Gruppe hatte den Combi-Markt in Gellershagen Ende des Jahres geschlossen. Für Mieter Markus Meier, der die Lotto-Annahmestelle mit Paketdienst und Zeitschriften betreibt, war klar, dass er am Standort bleibt. Der alte Mietvertrag lief bis Oktober 2018. Auch mit der Bäckerei Rolf, die rund 55 Quadratmeter Fläche bewirtschaftet, hat Löschdepot als Hauptmieter einen Untermietvertrag geschlossen. Der Getränkehändler ist seit 1973 in Ostwestfalen-Lippe ansässig. "Insgesamt stehen im Gebäude 1.600 Quadratmeter zur Verfügung. Davon nutzen wir 900 Quadratmeter", erläutert Mielke. Da zurzeit die Umbauarbeiten laufen, könne er noch kein genaues Eröffnungsdatum nennen. "Es wird auf jeden Fall im ersten Halbjahr sein", versichert der Verkaufsleiter. Der neue Markt solle auf jeden Fall ein "Vorzeigemarkt" werden. "Es wird viele Neuheiten geben", kündigt er an. Neben einer Weinwelt können sich Gerstensaftfreunde auf die "Bierwelt" freuen, in der auf einer Fläche von 120 Quadratmetern Bierspezialitäten angeboten werden. "Technisch sind wir ebenfalls auf dem aktuellen Stand. Mit der neuen LED-Technik sparen wir Energie. Das ist uns wichtig", betont Frank Mielke. Zwar gebe es in allen Filialen Richtlinien über das Sortiment. Die Gestaltung der Ladenfläche sei jedoch frei planbar. Wer neuer Marktleiter wird und wie viele Angestellte an der Jöllenbecker Straße arbeiten werden, steht noch nicht fest.

realisiert durch evolver group