An der Jöllenbecker Straße gab es einen Unfall. - © Symbolfoto: Mathiesen
An der Jöllenbecker Straße gab es einen Unfall. | © Symbolfoto: Mathiesen

Bielefeld Zweiter Unfall auf Stadtbahngleisen in Bielefeld: Linie 3 dicht

Auto kollidiert mit Bahn an der Jöllenbecker Straße

Dennis Rother

Bielefeld. Zweiter Unfall auf Stadtbahngleisen am Donnerstag in Bielefeld: Weil eine Autofahrerin mit einer Bahn der Linie 3 in Schildesche kollidiert war, musste die Strecke am frühen Abend zwischen den Haltestellen Babenhausen-Süd und Nordpark für rund 45 Minuten dichtgemacht werden. Am Morgen war an der Artur-Ladebeck-Straße bereits ein Auto im Gleisbett gelandet. Laut Polizei und MoBiel-Sprecher Marcus Lufen ereignete sich der Unfall in Höhe der Haltestelle Auf der Hufe an der Jöllenbecker Straße gegen 18 Uhr. Eine Frau, die stadtauswärts unterwegs war, wollte zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Pkw über die Schienen drehen, um am Rand der gegenüberliegenden Fahrbahn in Richtung Innenstadt zu parken. Den Bogen bekam sie aber offenbar nicht schnell genug. Es kam zum Zusammenstoß mit der herannahenden Bahn, bei dem der Wagen der Frau den Außenspiegel verlor. Verletzt worden sei niemand, berichtete die Polizei. Der Sachschaden sei gering. Update: Laut MoBiel-Sprecher Lufen ist die Strecke ab 18.40 Uhr  wieder freigegeben gewesen. Zwischenzeitlich seien Busse als Schienenersatzverkehr gefahren.

realisiert durch evolver group