Die schlüssellose "Keyless Go"-Technik funktioniert über Funkwellen. Ist der Fahrer mit der Fernbedienung in der Nähe seines Wagens, lässt er sich öffnen und starten - © Symbolfoto: picture-alliance
Die schlüssellose "Keyless Go"-Technik funktioniert über Funkwellen. Ist der Fahrer mit der Fernbedienung in der Nähe seines Wagens, lässt er sich öffnen und starten | © Symbolfoto: picture-alliance

Bielefeld Autodiebe manipulieren in Bielefeld erfolgreich zwei Keyless-Go-Systeme

Funkwellenverlängerer durch die Wand: Die Kripo rät die modernen Autoschlüssel in funkabschirmende Metallboxen zu legen

Jens Reichenbach

Bielefeld. Die Polizei registrierte in der Zeit von Montag auf Mittwoch den Diebstahl von vier geparkten Autos. In zwei Fällen überlisteten die Diebe die modernen Keyless-Go-Systeme (schlüssellose Starttechnik) der Fahrzeuge. Wie die Polizei mitteilte, meldete ein Bielefelder am Mittwoch seinen zwei Jahre alten 6er BMW Cabrio gegen 7.45 Uhr als vermisst. Der hochwertige Wagen hatte seit 21 Uhr unter dem Carport in der Orchideenstraße (Vilsendorf) gestanden. In dieser Nacht stahlen Unbekannte auch einen schwarzen BMW X5 (Baujahr: 2016) an der Straße Zum Upholz in Schildesche. Mit Funkwellenverlängerung lassen sich Autos vor dem Haus öffnen Beide BMWs verfügen über ein sogenanntes „Keyless-Go- System". Die Täter nutzten vermutlich einen Funkwellenverlängerer, um das Signal vom Haus zum Auto zu verlängern. Damit öffneten und starteten sie die Autos, heißt es von der Polizei. Die Kripo rät den Eigentümern von Keyless-Go-Fahrzeugen, die Autoschlüssel dieses Systems weit weg von Haustür und Fenstern aufzubewahren. „Legen Sie ihre Schlüssel direkt nach dem Abstellen des Fahrzeuges in eine funksignalabschirmende Metallbox", lautet die sicherste Möglichkeit. Außerdem wurde in Heepen an der Straße Heepermark ein silberner VW Golf Plus (Baujahr: 2006) gestohlen. Er stand dort seit Montagabend um 20.15 Uhr hinter einem Wohnhaus. Am Erftweg in Sennestadt fiel einer Skoda-Fahrerin gegen 5.15 Uhr am Mittwoch das Fehlen ihres grauen Octavia (Baujahr: 2005) auf. Sie hatte den Wagen am Vorabend gegen 21.30 Uhr dort geparkt. In allen vier Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise an das Kriminalkommissariat 12 unter Tel. (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group