Das Brutzelstübchen am Horstheider Weg dürfte theoretisch gar nicht funktionieren - tut es aber. Ob das an den Burgern liegt, die zum Teil hoch wie Türme sind? - © Brutzelstübchen
Das Brutzelstübchen am Horstheider Weg dürfte theoretisch gar nicht funktionieren - tut es aber. Ob das an den Burgern liegt, die zum Teil hoch wie Türme sind? | © Brutzelstübchen

Bielefeld Kulinarische Empfehlung: Das kleine Burgerparadies am Horstheider Weg

Das Brutzelstübchen hat vor 10 Monaten in Schildesche eröffnet

Alexandra Buck

Bielefeld. Vor zehn Monaten haben Ralf Gerlich und Kerstin Anderle ihr "Brutzelstübchen" am Horstheider Weg 20 eröffnet. Der Imbiss befindet sich in einem Partyzelt - und drinnen geht kulinarisch tatsächlich die Post ab. Ein "normaler" Imbiss mit Pizza und Döner - viel zu langweilig, fand das Paar und eröffnete im März 2017 das Brutzelstübchen. Besonders Freunde kreativer Burger-Kreationen werden hier bedient. Prunkstück auf der Speisekarte ist der Angus-Burger. Und die sieben unterschiedlichen Sorten Pommes sind ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Da gibt es "Twister", Pommes aus Süßkartoffeln oder mit Schale, das meiste handgemacht. Schon innerhalb der kurzen Zeit hat sich in Bielefeld die von Hobbykoch Ralf Gerlich hausgemachte Champignon-Rahmsauce einen Namen gemacht. "Davon verkaufe ich 13 Liter in der Woche." Die Köstlichkeit serviert er nicht nur an Schnitzel, wohin sie eigentlich gehört. Die Kunden wünschen inzwischen auch zum Beispiel ihre Bratkartoffeln in dem Geheimtipp geschwenkt. Weiter zu nennen sind der "scharfe Horst", ein Burger, den Gerlich unter anderem mit Jalapenos belegt und den es in normal scharf und höllisch scharf gibt. Auch der Leberkäse-Burger ist eine Gerlich-Kreation. 17 Zentimeter hoch ist das Teil und belegt mit Leberkäse und Spiegelei. Doch auch an die Vegetarier hat der Hobby-Koch gedacht und bietet einen Veggie-Burger an - verfeinert mit Grillkäse. Äußerst beliebt ist auch Gerlichs Spezialwurst - eine Bratwurst mit Schmorzwiebeln und Bratkartoffeln und selbst kreierter Sauce. "Es war unser Traum, einen eigenen Imbiss zu betreiben", sagt Ralf Gerlich. Unterstützt werden Ralf Gerlich und Kerstin Anderle von Sohn Yannic. 12 Plätze bietet er im Haus und 20 im Zelt. Dort hat er unter anderem eine gemütliche Sitzecke aus Paletten eingerichtet.Und woher kommen die Gäste? "Neben vielen Stammkunden aus Bielefeld kommen die Leute aus ganz OWL zu uns", sagt Gerlich. Nebenbei betreiben Gerlich und seine Frau noch einen Lieferdienst, der auf Wunsch und natürlich einen kleinen Aufpreis schon mal bis nach Werther liefert. Die Räume, in denen das Brutzelstübchen untergebracht ist, haben eine lange gastronomische Geschichte. Alles fing an mit der Familie Röhrich, die an dieser Stelle Bratwurst und Hähnchen verkaufte. Viele Jahre war das Ehepaar an dieser Stelle aktiv. Später wechselten die Pächter oft. Auf Röhrich folgte eine Pizzeria, ab 2014 betrieb hier Martina Hertig drei Jahre lang das "Schlemmerstübchen". Lesen Sie auch: Das sind die besten Lieferdienste in Bielefeld Das Bewekenhorn an der Stapenhorststraße ist gerettet

realisiert durch evolver group