Der viele Regen in den letzten Wochen hat den Johannisbach zu einem
ordendlichen kleinen reißenden Fluß anschwellen lassen. - © Gerald Paetzer 
Der viele Regen in den letzten Wochen hat den Johannisbach zu einem
ordendlichen kleinen reißenden Fluß anschwellen lassen. | © Gerald Paetzer 

Bielefeld So sieht der Johannisbach nach dem jüngsten Regen aus

Am Obersee unter der Fußgängerbrücke am Viadukt rauscht der Bach mit ordentlich Tempo dahin

Gerald Paetzer

Bielefeld. Unten rauscht der wilde Johannisbach und oben über dem Viadukt in Schildesche der Ostwestfalen-Express. Der viele Regen in den letzten Wochen hat den Johannisbach zu einem ordendlichen kleinen reißenden Fluß anschwellen lassen. Am Obersee unter der Fußgängerbrücke am Viadukt rauscht der sonst gemächliche Johannisbach mit ordentlich Tempo gleich einem Gebirgsbach nach der Schneeschmelze dahin. Der Obersee selbst ist gut gefüllt, aber noch weit vom Fußrundweg entfernt, durch die Umleitung des Johannisbaches wird es auch nicht dazu kommen. In anderen Teilen Deutschlands sieht es hingegen schon anders aus: Die Pegelstände von Rhein und Mosel stiegen zuletzt immer weiter an. In Köln wurde in der Nacht zu Sonntag die kritische Marke von 8,30 Metern überschritten. Die Schifffahrt wurde eingestellt.

realisiert durch evolver group