Erst Abriss, dann Neubau: Derzeit reißen Bagger die alten Produktionshallen der Firma Verse ein. - © Wolfgang Rudolf
Erst Abriss, dann Neubau: Derzeit reißen Bagger die alten Produktionshallen der Firma Verse ein. | © Wolfgang Rudolf

Schildesche Abriss: Am Obersee entstehen neue Mehrfamilienhäuser

Auf dem Gelände nahe des Obersees entstehen neben drei Mehrfamilienhäusern mit 23 Wohneinheiten auch 25 Eigenheime. Die Entwickler setzen auf einheitlichen "Bauhausstil"

Schildesche. Die Bauarbeiten an der Loheide haben begonnen. Bagger reißen derzeit die längst leerstehenden Produktionshallen der Firma Verse ab, die in einen Neubau an den Höfeweg in Dornberg gezogen ist. An der Stelle in Schildesche entsteht Wohnbebauung. Parallel zu den Abrissarbeiten laufen erste Erschließungsarbeiten. "Zurzeit wird der Kanal gelegt und das Gebiet mit einem begrünten Lärmschutzwall eingefasst", teilt Heiko Hädrich mit. Sein Unternehmen "Hädrich Planen & Bauen" hat das Vorhaben entwickelt. 23 Wohneinheiten Auf dem Gelände entstehen drei Mehrfamilienhäuser mit 23 Wohneinheiten, ebenso ein Wohngruppenkonzept für Senioren mit Gästewohnung. Mit dem Bau der Mehrfamilienhäuser im nördlichen Bereich des Baugebietes soll Anfang 2018 begonnen werden. Das Investitionsvolumen liegt bei rund zehn Millionen Euro. Errichtet werden die Riegel von der "Bau Kontor Spenge" des Maurermeisters Thomas Heidemann. Schon beim Babenquartier zusammengearbeitet Hädrich und Heidemann haben in dieser Konstellation schon beim so genannten Babenquartier an der Babenhauser Straße und bei den Neubauten am Kleinbahnhof auf der früheren Fläche der Gärtnerei Brinkkötter zusammengearbeitet. Das Babenquartier ist auch die Vorlage beim Wohnmix. Aktuell sind die Firmen zudem beim so genannten Orchideenquartier in Vilsendorf tätig. Den Vertrieb der Immobilien hat Monika Schröder von der "KS-Bauprojekt-Regional GmbH" in der Hand. Sie vermarktet die Mischung aus freien und betreuten Wohnmöglichkeiten. Außer den drei Mehrfamilienhäusern werden auf dem 2,3 Hektar großen Areal 25 Einfamilienhäuser im Bauhausstil gebaut. Sämtliche Gebäude werden keine Dachschrägen haben. Das Quartier soll optisch aus einem Guss sein und eine ideale Infrastruktur für die künftigen Bewohner bieten.

realisiert durch evolver group