Pannendiensttechniker unter Lkw-Führerhaus eingeklemmt - Lebensgefahr

Bielefeld (ots) - Bielefeld - Heepen - Am Donnerstag, 20.04.2016 gegen 15. 00 h ist auf der Eckendorfer Straße der Mitarbeiter eines Pannenservice bei Reparaturarbeiten an einer Sattelzugmaschine lebensgefährlich verletzt worden.

Eine Sattelzugmaschine aus Lippe ist auf der Eckendorfer Straße stadtauswärts kurz hinter der Kreuzung Eckendorfer Straße/Rabenhof aufgrund einer Panne auf dem rechten Fahrstreifen liegengeblieben. Der hinzugerufene Pannenservice versuchte vor Ort den Schaden zu beheben. Hierzu wurde das Führerhaus des Lkw nach vorne abgeklappt, um Arbeiten im Bereich des Motors durchzuführen. Als der 29-jährige Techniker aus Lippe im Bereich des Motorblockes arbeitete, klappte das Führerhaus aus noch nicht geklärter Ursache zurück und klemmte den Mann zwischen Führerhaus und Chassis ein. Der Techniker wurde von Zeugen des Unfalls und der Feuerwehr Bielefeld unter dem Führerhaus befreit und vom Notarzt an der Unglückstelle erstversorgt. Der eingesetzte Rettungshubschrauber, der auf der Eckendorfer Straße landete, flog den Schwerstverletzten in ein Bielefelder Krankenhaus. Es besteht Lebensgefahr. Da es sich hier um einen Arbeitsunfall handelt, wurde von der Polizei Bielefeld bei der Bezirksregierung Detmold das zuständige Amt für Arbeitsschutz informiert. Der Lkw wurde sichergestellt, um die Ursachen für den Unfall ermitteln zu können. Die Eckendorfer Straße war bis 15.50 h in beide Richtungen gesperrt. Nach Start des Rettungshubschraubers wurde die Fahrbahn stadteinwärts wieder freigegeben. Nach Abtransport des Pannen-Lkw konnte ab 16.20 h auch der Verkehr stadtauswärts wieder fließen. Im beginnenden Berufsverkehr kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen auf der Eckendorfer Straße. Der Verkehr staute sich zeitweise bis in die Innenstadt zurück.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3616969

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group