- © FOTO: DPA
Wildtiere | © FOTO: DPA

Bielefeld Stadt muss über Abschuss der Muffelwildherde neu entscheiden

Urteil des Verwaltungsgerichts Minden

Bielefeld. Jetzt hat die 8. Kammer des Verwaltungsgerichts Minden das Urteil gefällt: Die Stadt Bielefeld muss über den Abschuss der im Klasing'schen Forst lebenden Muffelwildherde im Teutoburger Wald neu entscheiden. Das teilt das Gericht in einer Pressemitteilung mit. Wie diese Zeitung berichtete, will die Klasing’sche Stiftung die Mufflons nicht mehr dulden, weil sie in deren Wald zu viele Schäden anrichten und "auch eine bestehende Zertifizierung des Waldgebietes gefährden". Derzeit umfasst die Teuto-Herde zwölf Tiere. "Die Beklagte habe das rechtlich geschützte Interesse der Klägerin als Waldeigentümerin an der Verhinderung weiterer Eigentumsbeeinträchtigungen durch gravierende Waldschäden nicht hinreichend berücksichtigt", heißt es in der Mitteilung des Gerichts...

realisiert durch evolver group