Der Opel Astra schleuderte am Mittwochabend quer über die Gleise und prallte anschließend direkt gegen diesen Masten. - © Christian Mathiesen
Der Opel Astra schleuderte am Mittwochabend quer über die Gleise und prallte anschließend direkt gegen diesen Masten. | © Christian Mathiesen

Bielefeld Fünf Monate alte Tochter verletzt - Bielefelder Auto landet mitten auf den Gleisen

Opel Astra schleudert an der Herforder Straße über sämtliche Gleise. Linie 2 für gut 60 Minuten gestoppt. Tochter kommt ins Krankenhaus

Jens Reichenbach

Bielefeld. Der Fahrer (26) eines Opel Astra hat am Mittwochabend auf der Herforder Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist auf die Gleise der Stadtbahn geschleudert. Damit sorgte mal wieder ein Autofahrer für beträchtliche Einschränkungen im Stadtbahnverkehr. Update: Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, saß ausgerechnet auf dem Beifahrersitz die fünf Monate alte Tochter des Fahrers. Sie wurde beim Aufprall verletzt. Polizeisprecherin Hella Christoph bestätigte, dass die Kleine in einem für Babys geeigneten Kindersitz saß. Das allein dürfte der Grund sein, dass das Mädchen nur leichte Verletzungen davontrug. Denn nach Angaben von Zeugen war der 26-Jährige gegen 20 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit stadteinwärts unterwegs, als er kurz hinter dem Möbelhaus Zurbrüggen - bei einem Überholvorgang - die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, auf die Gleise der Stadtbahnlinie 2 schleuderte und schließlich mit der Beifahrerseite gegen einen Masten der Stadtbahn prallte. Die Stadtbahn der Linie 2 konnte erst nach 60 Minuten wieder fahren Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Doch sein Töchterchen musste - vermutlich vorsorglich - ins Krankenhaus gebracht werden, so Christoph. Der Opel erlitt beträchtlichen Sachschaden. Vor allem die Beifahrerseite war durch den Aufprall enorm deformiert. Der Wagen des Bielefelders musste von einem Abschleppwagen abtransportiert werden. Nach Angaben der Polizei ist die genaue Unfallursache noch unbekannt, sie geht aber trotz des Überholvorgangs von einem Alleinunfall aus. Die Strecke für die Stadtbahn der Linie 2 war nach Angaben der Polizei um 21.30 Uhr wieder frei. Die Herforder Straße war für den Autoverkehr während der Unfallaufnahme gesperrt - stadtauswärts ab der Ziegelstraße gesperrt.

realisiert durch evolver group