Der Unbekannte schubste das Opfer vom Automaten weg und als dieses protestierte, schlug der Täter mit der Faust zu. - © Symbolfoto: dpa
Der Unbekannte schubste das Opfer vom Automaten weg und als dieses protestierte, schlug der Täter mit der Faust zu. | © Symbolfoto: dpa

Bielefeld Unbekannter schlägt Opfer an Bielefelder Fahrkartenautomaten ohne Grund ins Gesicht

Das Opfer folgt dem Flüchtenden und zieht in der Bahn die Notbremse

Jens Reichenbach

Bielefeld. Die Polizei sucht aktuell einen Schläger, der am Dienstag an einer Stadtbahnhaltestelle an der Herforder Straße einen Bielefelder vor dem Fahrkartenautomaten grundlos ins Gesicht geschlagen hat. Laut Polizeibericht stand ein 45-jähriger Bielefelder gegen 13.50 Uhr vor dem Fahrkartenautomaten der Stadtbahnhaltestelle an der Ecke Herforder / Beckhausstraße. „Plötzlich trat ein Mann neben ihn und stieß ihn beiseite", so der Polizeibericht. Als der Bielefelder protestierte, schlug ihm der Täter ins Gesicht und stieg in die Stadtbahn in Richtung Jahnplatz. Opfer zieht in der Bahn die Notbremse Das leicht verletzte Opfer folgte ihm und zog in der Bahn die Notbremse. Trotzdem gelang dem Schläger die Flucht aus der Bahn. Er flüchtete stadteinwärts. Der Täter (1,75 Meter, kräftig gebaut, dunkle, kurze Haare, russischer Akzent) trug einen Drei-Tage-Bart und eine grüne Jacke. Hinweise an die Polizei unter Tel. (0521) 54 50.

realisiert durch evolver group