Bankhaus Lampe. - © Sarah Jonek
Bankhaus Lampe. | © Sarah Jonek

Bielefeld Ausgrabungen am Bankhaus Lampe beendet

Neubau am Alten Markt beginnt

Bielefeld. An der Großbaustelle am Alten Markt beginnt der Hochbau. Die Lampe-Bank lässt ihren Sitz hinter den denkmalgeschützten Fassaden teils sanieren und teils neu bauen. Die archäologischen Grabungen würden in Kürze abgeschlossen. Der große Kran steht bereits. Die Bank informierte Nachbarn per Brief über den Stand des Projekts. Ziel sei es, die stadtbildprägenden Fassaden des Stammhauses am Alten Markt als Baudenkmal und Wahrzeichen zu erhalten, erklärte die Bauherrin Lampe Immobilien GmbH & Co. KG in einer Mitteilung. Jetzt beginne der Aushub der Baugrube und der Bau der Tiefgarage. Dann folgen die Neubauten hinter der Denkmalfassade und an der Piggenstraße. Die Fassade und das Gebäude am Gehrenberg werden saniert. Bauzaun und das mit Schutznetz bespannte Baugerüst bleiben wie bisher. Die Piggenstraße wird von Welle bis Obernstraße 1a Baustellenstraße. Die Anlieferung laufe über Am Bach, Welle und Piggenstraße. Einige Parkbuchten an der Kreuzung Am Bach und Welle sind gesperrt. Für Fußgänger bleibe die Piggenstraße frei. Die Parkplätze am Crüwellhaus seien wie gewohnt nutzbar. Die Anlieferung von Geschäften und Gewerbe in der Piggenstraße sei morgens auch über Gehrenberg, Obernstraße und Alter Markt zulässig. Dafür müsse eine Genehmigung bei der Stadt beantragt werden.

realisiert durch evolver group