Bielefeld/Enger The Voice: Alessio Loriga bringt erste Single raus

Seit dem 13. Oktober ist die erste Single "Herbstwinde" des Bielefelders auf dem Markt, bald soll das Album folgen

Alexander Lange

Bielefeld/Enger. Seine Teilnahme in der Talentshow "The Voice of Germany" liegt inzwischen ein Jahr zurück. Damals scheiterte Alessio Loriga im Viertelfinale. Jetzt will der Bielefelder mit seiner ersten eigenen Single "Herbstwinde" durchstarten. Und das soll nur der Anfang sein. "Als ich von 'The Voice' nach Hause gekommen bin, wollte ich einfach mehr", erklärt der gebürtige Italiener im Gespräch mit der NW: "Ich wollte die Show als Sprungbrett nutzen und meinen Durchbruch schaffen." An das gelernte Friseur-Handwerk war vorerst nicht mehr zu denken. Eltern mit Gastronomiebetrieb Gelegentlich half Alessio Loriga im elterlichen Gastronomiebetrieb aus, ansonsten drehte sich für ihn aber alles nur um die Musik. Seine Texte und Kompositionen lagen schon länger auf dem Schreibtisch, gemeinsam mit den Düsseldorfern Andre Brehmer und Amadeus Sektas von der Produktionsfirma "Supernova" sollten aus den Kritzeleien endlich hochwertige Titel werden. Auch "Herbstwinde", seine nun erste Single, war dabei: "Am Anfang war "Herbstwinde" wirklich nicht mein Liebling unter den Liedern. Dann haben wir es aufgenommen und je öfter wir es gehört haben, desto besser hat es mir gefallen", sagt Alessio Loriga. Mit den Nachwuchs-Filmemachern Tim Möhlenbruch und Pascal Steinhaus drehte er das passende Musikvideo. Fertig waren fast vier Minuten pure Emotionen, gepaart mit melancholischer und trotzdem starker Stimme. Dass er den Herbst als Jahreszeit nicht mag, habe ebenso Einfluss auf "Herbstwinde" gehabt wie verlorene Lieben und neue Lebenseinstellungen, so Loriga. Schlaflose Nächte Einige schlaflose Nächte habe er vor der Veröffentlichung durchlebt und gehofft, dass es Freunden und Bekannten gefallen werde. "Natürlich habe ich es ihnen dann vorgespielt", so Loriga. Auch Mama Margarita Loriga: "Als sie es zum ersten Mal hörte, hat sie sofort angefangen zu weinen. Das war das größte Kompliment für mich, da wusste ich, dass es gut wird." Und nicht nur seine Familie lobte ihn für die erste eigene Single. Auch Yvonne Catterfeld, damaliger The-Voice-Coach von Alessio Loriga, fand anerkennende Worte für Herbstwinde: "Wir stehen ständig in Kontakt. Sie teilt das Video und sagt immer wieder, wie gut ihr die Single gefällt." Und bei der Single soll es nicht bleiben. Für Frühjahr oder Sommer 2018 hat der Ostwestfale mit italienischen Wurzeln schon neue Pläne: Dann will Alessio Loriga sein erstes Album veröffentlichen: "Auch, wenn wir Italiener am liebsten natürlich Schnulzen singen, soll es ein bunte Mix werden. Vielleicht ist dann auch eine Nummer auf Italienisch dabei."

realisiert durch evolver group