Ein Blick auf die gut gefüllte Tanzfläche. Amélie Zinkann (r.) tanzt mit einem jungen Herren. - © Barbara Franke
Ein Blick auf die gut gefüllte Tanzfläche. Amélie Zinkann (r.) tanzt mit einem jungen Herren. | © Barbara Franke

Bielefeld 20. Ball der Wirtschaft in der Stadthalle

650 Gäste tanzten bis in die Nacht, plauderten und genossen das Essen

Ingo Kalischek

Bielefeld. Zum 20. Mal hat der Ball der Wirtschaft am Abend auf das Tanzparkett geladen. Erneut waren zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in die Stadthalle gekommen, um gemeinsam einen fröhlichen Abend zu verbringen. Wer unter den Gästen war, wie voll die Tanzfläche war und was es auf den Tellern gab, finden Sie in unserer Fotostrecke. Mit 650 Gästen war es in diesem Jahr etwas leerer. "Wir hätten auch noch 100 Karten mehr verkaufen können", sagte Organisatorin Gabi Lamm. Auch einige "Juniorgäste" waren dabei - also Besucher unter 30 Jahren. Die Damen waren edel, farblich aber eher schlicht gekleidet. Die meisten Männer trugen wie gewohnt eine schwarze Fliege zu ihrem Smoking. Moderatorin Brigitte Büscher hatte eingangs auf die Geschichte des Balls aufmerksam gemacht. Er wurde zwischenzeitlich sogar in Gütersloh ausgetragen, weil damals die Stadthalle in Bielefeld noch nicht fertig war. Seit 1998 aber ist der Ball der jährliche gesellschaftliche Höhepunkt in der Bielefelder Stadthalle. Gastgeber und IHC-Präsident Reinhard Zinkann eröffnete den diesjährigen Ball um exakt 20.45 Uhr. "Die Damen sind der Schmuck des Abends; die Männer das tanzende Beiwerk. Ich freue mich auf einen unterhaltsamen Abend." Und in Anspielung auf den Beginn der Karnevalszeit sagte Zinkann: "Wir Ostwestfalen halten das, was die Rheinländer versprechen. Und heute wollen wir richtig feiern."

realisiert durch evolver group