Mann wird nach Randalen vor der Wohnungstür der Freundin verhaftet. (Symbolbild). - © dpa
Mann wird nach Randalen vor der Wohnungstür der Freundin verhaftet. (Symbolbild). | © dpa

Mitte Streit mit der Freundin führt zur Verhaftung

Die Freundin ruft die Polizei, weil der 26-Jährige randaliert. Dann steigt den Beamten Cannabis-Geruch in die Nasen.

Christine Panhorst

Mitte. Weil ein 26-Jähriger im Streit mit seiner Freundin am Donnerstag, 9. November, randalierte, rief diese die Polizei. Die Beamten nahmen den Bielefelder, der mit Haftbefehlen gesucht wurde, samt seiner Drogen mit auf das Präsidium. Gegen 8.30 Uhr hatte die Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Hermannstraße die Polizei gerufen, da der verbale Streit mit ihrem Freund zu eskalieren drohte. Die Polizisten überprüften den Freund im Hausflur und stellten fest, dass gegen den 26-Jährigen zwei Haftbefehle bestanden. Cannabis-Geruch verrät ihn Während des Gespräches bemerkten die Beamten einen starken Cannabis-Geruch an dem Bielefelder. Darauf angesprochen, gab der Kontrollierte spontan zu, Cannabis in der Jackentasche zu haben. Die Beamten stellten die Tüte und ein Drogenutensil sicher und transportierten den Gesuchten auf das Präsidium. Dort konnte der 26-Jährige die haftbefreienden Beträge bezahlen, so dass er im Anschluss wieder nach Hause durfte. Er erhielt eine Strafanzeige wegen Drogenbesitzes.

realisiert durch evolver group