Die Polizei sucht einen Unbekannten, der im Bus am Jahnplatz einen 20-Jährigen attackiert hat. - © Archivfoto: Sarah Jonek
Die Polizei sucht einen Unbekannten, der im Bus am Jahnplatz einen 20-Jährigen attackiert hat. | © Archivfoto: Sarah Jonek

Bielefeld Attacke im Bus: Polizei fahndet nach brutalem Schläger vom Bielefelder Jahnplatz

Täter soll 20-Jährigen im Gesicht verletzt haben

Dennis Rother

Bielefeld. Die Kripo sucht einen unbekannten Gewalttäter, der in der Nacht zu Sonntag, 2. April, am Bielefelder Jahnplatz einen 20-Jährigen verletzt haben soll. Der Tatverdächtige schlug dem Opfer im Linienbus mit der Faust ins Gesicht. Die Polizei geht mit dem Fahndungsfoto an die Öffentlichkeit, weil die bisherige Suche nach dem Mann über Monate erfolglos gewesen sei, sagte Polizeisprecher Achim Ridder. Die Attacke ereignete sich laut Polizei gegen 0 Uhr im stehenden Bus an der Haltestelle Jahnplatz kurz vor der Abfahrt in Richtung Heepen. Im Bus saß das Opfer. Der Täter klopfte laut Polizei vor dem Angriff von außen an die Scheibe des Busses. Mutmaßlich habe er Kontakt zu einem Bekannten im Bus gesucht. Danach stieg er ein, bezichtigte den 20-jährigen Bielefelder einer Beleidigung und schlug zu. Während der Täter ausstieg, blieb sein Bekannter noch einen Moment länger im Bus sitzen und stieg dann auch aus. Direkt nach dem Vorfall erstattete der 20-Jährige Anzeige in der Wache am Kesselbrink. Der Gesuchte ist laut Polizei etwa 1,80 Meter groß, hatte schwarze, hochgestylte Haaren und einen kurzen, schwarzen Bart. Er soll südländischer Herkunft sein und sprach gut deutsch, so die Beamten. Zeugenhinweise an die Polizei unter Tel. (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group