Die Polizei warnt vor Telefon-Betrügern. - © dpa
Die Polizei warnt vor Telefon-Betrügern. | © dpa

Bielefeld Betrüger hinterlassen ausländische Rufnummer

Polizei warnt: Wer zurückruft, ist viel Geld los. „Rufen Sie niemals ungeprüft zurück.“

Jens Reichenbach

Bielefeld. Seit einigen Tagen melden sich bei der Polizei vermehrt Bürger, die auf Mobilfunk- aber auch Festnetzanschlüssen „Anrufe in Abwesenheit" mit einer ausländischen Rufnummer – beispielsweise aus Tunesien oder Burundi – im Display angezeigt bekommen. Polizeisprecher Michael Kötter warnt: „Sie sollten bei Anrufen in Abwesenheit aus dem Ausland niemals die Telefonnummern ungeprüft zurückrufen." Aller Wahrscheinlichkeit nach handele es sich dabei um betrügerische Anrufe – sogenannte „Ping-Calls". Der Betrüger lässt nur einmal läuten, damit ein versäumter Auslandsanruf angezeigt wird. Wer jetzt ohne Bedenken zurückruft, kann dies sehr teuer bezahlen. „Denn solche Anrufe produzieren Kosten teilweise in Höhe von mehreren Euro pro Minute", so Kötter. Die Kripo rät: „Um sich sinnvoll vor dieser Betrugsmasche zu schützen, sollten Sie solche Rufnummern, die Sie selbst nicht eindeutig zuordnen können, ignorieren." Wer bei unbekannten Rufnummern im Display unsicher ist, dem hilft oft eine kurze Internetrecherche nach der angezeigten Telefonnummer. Im Idealfall sollte man solche Rufnummern in der Telefonanlage oder am Handy sperren lassen.

realisiert durch evolver group