Das Wetter machte nicht mit: Flohmarkt und Party an der Bürgerwache, feucht und übersichtlich. - © Heimo Stefula
Das Wetter machte nicht mit: Flohmarkt und Party an der Bürgerwache, feucht und übersichtlich. | © Heimo Stefula

Bielefeld Feucht und übersichtlich: Dauerregen trübt Siggi-Party

Renovierung: Die Bürgerwache am Siegfriedplatz ist außen und innen erneuert worden. Ein Grund zum Feiern für die Bewohner des Bielefelder Westens - trotz miesen Wetters

Heimo Stefula

Mitte. "Es gibt immer einen Grund zu feiern", sagt der Volksmund, und das dachte sich wohl auch der Verein "Initiative Bürgerwache" im soziokulturellen Zentrum im Bielefelder Westen. Dort feierten sie - so gut es bei Dauerregen ging - das Ende der energetischen Sanierungsarbeiten in und an der Bürgerwache auf dem Siegfriedplatz. Wegen Dachpfannen-Abdichtung, Fensterscheiben- Erneuerung, neuen Brandschutztüren, Außenanstrich und mehr konnte es 2017 kein Stadtteilfest geben, und da entschloss sich die Initiative kurzerhand, ein Hausfest mit "Tag der offenen Tür" zu organisieren. "Wir konnten erst mit den Planungen für das Fest beginnen, als abzusehen war, dass die Arbeiten fristgerecht Ende September beendet sein werden", erklärte Ulrich Zucht vom Vorstand des Vereins "und das ist mal gerade vier Wochen her". Fast ein halbes Jahr war die Bürgerwache eingerüstet, fast ein halbes Jahr zeigte die Uhr über dem Eingang die falsche Zeit an, Zeit also für eine "Rebirthing-Party", wie es in der Begrüßungsansprache auf der Bühne vor der Wache hieß, Zeit für ein "launiges Hausfest". Und in der Tat, launig zeigte sich der Wettergott, strichweise Dauerregen von dem Moment an, als "Electric Ulmenwall" die Bühne enterten. So fühlte sich die gut gemeinte "Wiedergeburtsfeier" wie ein intimes Familienfest an, und da kann es mitunter auch recht launig zugehen. Für Hanna, Sängerin der Band "Le Choice" war es eine Herzensangelegenheit, unentgeltlich, wie alle sechs Bands, die die Party schmissen, mitzumachen. "Ich bin erkältet, hab? voll Halsweh, aber das ziehen wir durch." Hinter der Bühne sind die Fenster der Spielzone für die Kinder geöffnet, damit auch diese beim Toben im Trockenen und in den Räumlichkeiten des TSVE ordentlich beschallt werden. Die Organisatoren haben einiges gestemmt: die Bands, die Kinderbespaßung, Bratwurst- und Bierbude, und den monatlichen Flohmarkt, der buchstäblich ins Wasser fiel. Nur eine Handvoll Tapeziertische standen auf dem Siggi, wo sonst 40 oder 50 Tische stehen. "Egal", meinte Ulrich Zucht am Abend, "die Veranstaltung war ein voller Erfolg, wenn auch nicht kommerziell, die Leute sind gekommen und haben sich unsere Räume angeschaut, sich informiert. Und das Beste: die Vereine, Initiativen und Selbsthilfegruppen, die die Räume der Bürgerwache nutzen, haben zusammengehalten - ein schönes Gefühl."

realisiert durch evolver group