Bei Kidnap me wird eine Entführung simuliert, aus der man sich durch Rätsel befreien muss. - © Facebook Kidnap me
Bei Kidnap me wird eine Entführung simuliert, aus der man sich durch Rätsel befreien muss. | © Facebook Kidnap me

Bielefeld Neuer Trend: Bielefelder können sich jetzt entführen lassen

Das Spiel mit Nervenkitzel erfreut sich momentan großer Beliebtheit

Andrea Sahlmen

Bielefeld. Eine Entführung ist eigentlich kein Spaß und klingt nicht besonders verlockend. Dennoch lassen sich momentan in OWL viele Leute freiwillig entführen. Anfang Oktober kommt das Entführungsspiel "Kidnap me" auch nach Bielefeld. Der Hype ist ähnlich groß wie bei den "Escape Rooms", in denen man eingeschlossen wird und sich nur durch das Lösen von Rätseln befreien kann. "In den verschiedensten Rätseln kommt der Flucht immer näher. Und wenn ihr es geschafft habt zu entkommen, gibt es weitere Missionen, die auf euch warten", schreiben die Betreiber auf Facebook. Ab dem 6. Oktober findet in Bielefeld die erste Mission statt, dort wird man entführt und letztlich in einen Transporter gebracht aus dem man entkommen muss. Der "Spaß" dauert insgesamt 75 Minuten, die reine Spielzeit beträgt 45 Minuten. Je nach Personenzahl kostet die Entführung 25 bis 30 Euro. Anmeldung über Facebook möglich Bei Mission 2 heißt es: "Entkomme aus der brenzligen Sitaution im dunklen Wald, bevor Du Zeuge davon wirst, wie du selbst Ware eines Menschenhandels bist." Spieler, die Mission 1 gespielt haben, werden automatisch zur nächsten Mission eingeladen, wenn diese angeboten wird. Dann passiert es irgendwann! Und obwohl man weiß, dass es an einem bestimmten Tag losgeht, wird die Entführung trotzdem überraschend kommen, heißt es. Wenn es so weit ist, muss der Teilnehmer Aufgaben erfüllen, um sich und seine entführten Freunde zu retten. Wer an dem Spiel in Bielefeld teilnehmen will, muss sich bei der Facebook-Veranstaltung anmelden und eine persönliche Nachricht schreiben. Teilnehmer für die erste Mission müssen mindestens 15 Jahre alt sein. Das Entführungsspiel soll übrigens sicher sein. Ein Sanitäter soll mit im Team sein und mit einem Codewort kann das Spiel sofort abgebrochen werden.

realisiert durch evolver group