Der Kesselbrink wird 1961 unterkellert: Und woran, liebe Bielefelder, sieht man, dass Sommer ist? (Außer an den grünen Bäumen) - © Stadtarchiv Bielefeld
Der Kesselbrink wird 1961 unterkellert: Und woran, liebe Bielefelder, sieht man, dass Sommer ist? (Außer an den grünen Bäumen) | © Stadtarchiv Bielefeld

Bielefeld Historisches Foto: Woran erkennt man hier, dass in Bielefeld Sommer ist?

Unterhalb des Kesselbrinks wird 1961 die Tiefgarage gebaut

Alexandra Buck

Bielefeld. Das ewige Problemkind der Stadt Bielefeld - der Kesselbrink. Der Platz, auf dem wir heute Sushi essen und seltsames Klientel beobachten, bekam im Jahr 1961 eine Garage. Das Kesselbrink-Parkhaus wurde gebaut. Auch sonst ist auf dem historischen Foto des Bielefelder Stadtarchivs wieder viel Spannendes zu entdecken. Sofort fällt das 1954 am Kesselbrink errichtete "moderne" Hallenbad ins Auge. Es wurde zur Keimzelle der vielen Wassersport treibenden Vereine in Bielefeld. Ein Hallenbad mit Badewanne Interessant auch: Das Hallenbad am Kesselbrink fungierte nicht nur als klassisches Hallenbad, wie wir es heute kennen. Viele Bielefelder nutzten es als Badeanstalt. In den 60er Jahren war manche Bielefelder Wohnung noch nicht mit sanitären Anlagen ausgestattet, wie wir es heute kennen - also nutzten die Bürger so genannte Badeanstalten um zu duschen oder auch in einer Badewanne ein Bad zu nehmen. Auch ist zu erkennen, dass in den 60er-Jahren noch die Straßenbahn durch die Friedrich-Ebert Straße fährt - und Werbung für Sinalco-Brause macht, die seinerzeit noch in Detmold hergestellt wurde. Daneben sind ein paar Baustellen-Zuschauer zu sehen. Eine Angewohnheit der Bielefelder, die sich wohl niemals ändern wird. Man schaut hier einfach gern den Bauarbeitern bei ihrem Job zu. Zuletzt war das wunderschön an der Loom-Baustelle an der Bahnhofstraße zu beobachten (Ja, auch die Schreiberin dieser Zeilen gehörte dazu). Restetruhe Zu den Gebäuden: Das alte Polizeipräsidium ist oben rechts zu sehen. Heute sitzen die Beamten in einem wesentlich schickeren neuen Gebäude. Das Arbeitsamt existiert noch nicht. Dass Gebäude, das heute die Restetruhe beherbergt, befindet sich gerade im Bau. Und wer ganz genau auf das Bild schaut, der entdeckt auch das gut gefüllte Wiesenbad. Schräg hinter dem Hallenbad ist ein kleiner Ausschnitt zu sehen - an dem zu erkennen ist, dass Sommer zu sein scheint auf dem Bild. Weitere spannende historische Fotos gibt es hier

realisiert durch evolver group