Hier stiegen die Einbrecher in der Woche vom 13. bis 19. März in Bielefelder Wohnungen und Häuser ein. - © Grafik: Polizei
Hier stiegen die Einbrecher in der Woche vom 13. bis 19. März in Bielefelder Wohnungen und Häuser ein. | © Grafik: Polizei

Bielefeld Hier stiegen die Einbrecher zuletzt in Bielefeld ein

Einbruchsradar: Vier von elf Taten ereigneten sich in Heepen. Mitte bleibt in der Statistik deutlich vorne

Jens Reichenbach

Bielefeld. Die jüngste Erholung in Sachen Einbrüche in Bielefeld war nur von kurzer Dauer. Die Polizei registrierte nach den fünf Einbrüchen in der zehnten Kalenderwoche nun wieder eine zweistellige Wochenquote. Der Einbruchsradar vom 13. bis 19. März zeigt, dass vier der elf jetzt registrierten Einbrüche in Heepen begangen wurden, drei im Stadtbezirk Mitte und zwei in Brackwede. Mitte bleibt mit 34 von 119 Taten im Jahr 2017 weiterhin der meist frequentierte Stadtbezirk, an zweiter Stelle liegt mit 23 Taten jetzt wieder Heepen vor Schildesche (22). Dornberg wurde 2017 erst ein Mal von Einbrechern heimgesucht.

realisiert durch evolver group