Bielefeld Bielefeld - die heimliche Weltstadt

Urlauber entdeckt unsere Stadt auf einem weltweiten Wegweiser in Zürich - neben Tokio, Buenos Aires und Berlin

Alexandra Buck

Bielefeld. Liebe Bielefelder, es gibt kaum noch einen Grund zur Zurückhaltung. Wir sind Metropole. Wir spielen bei den ganz Großen mit. Unsere Stadt wird auf einem weltweiten Wegweiser in Stäfa (im schweizerischen Kanton Zürich) neben Metropolen wie Buenos Aires, Berlin, Tokio und Amsterdam genannt. Bielefeld polarisiert: Die einen behaupten, uns gebe es nicht, und andere machen und gleich zur Weltstadt. Wir sagen: Danke, liebe Schweiz. Und wir überlegen, Euch zu Ehren ebenfalls ein schickes Zürich-Schild zu installieren! Wer nach Bielefeld, Düsseldorf oder Berlin will, dem stellt sich in Stäfa allerdings direkt das erste Hindernis entgegen. Hier will eine Mauer aus Steinen und Gestrüpp plus Maschendrahtzaun erklommen werden. Außerdem irritierend: Der Routenplaner gibt als Entfernung nach Bielefeld 689 Kilometer an. Auf dem Wegweiser sind aber 532 angegeben - wobei es sich offenbar um die Luftlinien-Entfernung handelt. Besonders schön: Nach Glaube, Hoffnung und Liebe führen laut den Schweizern alle Richtungen. Doch es gibt eine traurige Nachricht: "Dieser Wegweiser steht auf einem Privatgrundstück und wurde nicht offiziell genehmigt. Nun ist der Besitzer dieses Grundstücks verstorben und dieses nun verkauft und der Wegweiser wird abgebaut", heißt es von "Zürich Tourismus". Schade eigentlich. Hat sich gut angefühlt.

realisiert durch evolver group