Mit Schlürschluck-Tasse in der Mitte: Die Grünen Britta Haßelmann, Christina Osei, Jens Julkowski-Keppler und Matthi Bolte (v. l.) in der Hechelei. - © Andreas Fruecht
Mit Schlürschluck-Tasse in der Mitte: Die Grünen Britta Haßelmann, Christina Osei, Jens Julkowski-Keppler und Matthi Bolte (v. l.) in der Hechelei. | © Andreas Fruecht

Bielefeld Bielefelder Grüne fordern mehr Zusammenhalt in Europa

Neujahrstreffen: Bundestagsabgeordnete Britta Haßelmann spricht über die Anschläge von Berlin

Ariane Mönikes

Bielefeld. „Coffee to go" hätte nicht so richtig zum Neujahrstreffen gepasst, denn die Gäste sollten ja bleiben. Also kam die giftgrüne Aufschrift „Schlürschluck" auf die Kaffeetassen, die überall verteilt in der Hechelei auf den Stehtischen standen. Klaus Rees, Fraktionsgeschäftsführer der Grünen im Stadtrat, hatte sie stolz präsentiert. Es gab an diesem Vormittag aber neben dem Mehrwegsystem für Kaffeebecher, das die Grünen fordern, noch andere Themen, über die sich die knapp 250 geladenen Gäste beim traditionellen Neujahrstreffen austauschten. Die heimische Bundestagsabgeordnete Britta Haßelmann forderte in ihrer Ansprache eine lückenlose Aufklärung des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. „In NRW, im Land Berlin und natürlich im Bund", sagte Haßelmann. "Das sind wir den Opfern und ihren Familien schuldig." Deshalb dürfe es auch keine Verzögerungen oder ein Abschieben von Verantwortung geben. Dass ausgerechnet Innenminister Thomas de Maizière (CDU) jetzt Missstände im Sicherheitsgefüge beklagt, verschlage einem fast die Sprache. Auch in puncto Europa fand Haßelmann klare Worte. „Wenn wir alle noch nicht so genau wissen, was kommt und wie es nach der Brexit-Entscheidung von Großbritannien weitergeht, steht eins fest: Europa muss jetzt zusammenhalten." Es sei richtig, weiter für ein sozialeres und ökologischeres Europa zu streiten, so Haßelmann. „Die Zeit der Schlagbäume und Grenzen im Kopf ist vorbei." Auch die AfD war Thema beim Neujahrstreffen. Haßelmann: „Wir müssen erleben, dass Populisten mit faktenfreien Behauptungen massiv Stimmung und Meinung machen und versuchen, unsere Gesellschaft zu spalten." Dem müsse man entgegentreten – mit Haltung und Überzeugung. Landtagsabgeordneter Matthi Bolte gab sich im Super-Wahljahr 2017 ähnlich kämpferisch: „Wir haben unser Land grüner, bunter, gerechter und demokratischer gemacht. Und wir sind noch lange nicht fertig damit."

realisiert durch evolver group