Kesselwagen aus dem Jahr 1967: Finanziell unterstützt durch Sponsoren konnten die Bielefelder Eisenbahnfreunde im vergangenen Jahr einen Kesselwagen restaurieren. Nun haben die Vereinsmitglieder auch die Technik der Drehscheibe erneuert, auf der sie den Wagen stolz präsentierten. - © Björn Leisten
Kesselwagen aus dem Jahr 1967: Finanziell unterstützt durch Sponsoren konnten die Bielefelder Eisenbahnfreunde im vergangenen Jahr einen Kesselwagen restaurieren. Nun haben die Vereinsmitglieder auch die Technik der Drehscheibe erneuert, auf der sie den Wagen stolz präsentierten. | © Björn Leisten

Bielefeld Drehscheibe im Ringlokschuppen wird 80 Jahre alt

Eisenbahnfreunde: Vereinsmitglieder haben die Technik der Zufahrtsplattform für den Ringlokschuppen erneuert

Mitte. Als die damalige Bundesbahn 1985 ihr Betriebswerk in Bielefeld aufgab, besaß sie noch viele Zeugnisse einer großen Vergangenheit, zeigte aber nur wenig Liebe dafür. Denn das Staatsunternehmen ließ die Gebäude verrotten und die Maschinen verschrotten. Die Drehscheibe, unverzichtbar für die Zufahrt zum Ringlokschuppen, wird in diesem Jahr 80 Jahre alt. Daran erinnert der Verein der Bielefelder Eisenbahnfreunde an diesem Wochenende. Die Bielefelder Eisenbahnfreunde haben sich 2004 zu einem Verein zusammengeschlossen. Da waren die meisten Nebengebäude des früheren Betriebswerkes bereits abgerissen. Der Ringlokschuppen, der 1988 unter Denkmalschutz gestellt worden war, konnte vor diesem Schicksal bewahrt werden. Er wurde nach umfangreichen Bauarbeiten 2003 unter privater Regie als Veranstaltungszentrum und Diskothek neu eröffnet. Vorher waren Teile des Dachs bereits eingestürzt...

realisiert durch evolver group