Szene-Droge: Ein Zollbeamter zeigt Kokain. - © dpa
Szene-Droge: Ein Zollbeamter zeigt Kokain. | © dpa

Herford/Bielefeld Lange Haftstrafen für Kokain-Brüder

Prozess: Angeklagte aus Herford handelten mit Marihuana und Kokain im Kilogrammbereich. Der älteste der drei Brüder muss für siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis

Herford/Bielefeld. Äußerlich nahmen die drei angeklagten Männer die Urteile gelassen entgegen - allerdings wussten sie auch, dass sie nicht gerade mit Haftstrafen im untersten Bereich zu rechnen hatten: Das Bielefelder Landgericht verurteilte gestern den 26-jährigen Viyan B. aus Herford zu siebeneinhalb Jahren, seine beiden jüngeren Brüder Firat (24) und Ziya (23, Namen aller Betroffenen geändert) zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis. Sie hatten bereits am ersten von insgesamt drei Verhandlungstagen eingeräumt, als Bande im großen Stil mit Marihuana und Kokain gehandelt zu haben. Der älteste der drei Angeklagten war der Kopf hinter den illegalen Geschäften der Bande. Er unterhielt den Kontakt zum niederländischen Lieferanten der Dealer und war für die Preisabsprachen zuständig...

realisiert durch evolver group