Bielefeld Die Komödie in Bielefeld wagt sich an eine Neuinszenierung von Rotkäppchen

Die Bühne setzt dabei auf tierische Unterstützung – zur Freude der kleinen Zuschauer

Bielefeld. Alle Jahre wieder droht die Weihnachtsmärchen-Spielsaison. Dass es dabei auch ganz drollig-kurzweilig zugehen kann, zeigt die aktuelle Inszenierung der Komödie, die am Mittwoch ebendort Premiere feierte. In der Neuauflage von „Rotkäppchen“ tummeln sich neben der Titelfigur, dem Wolf und der Großmutter noch eine ganze Reihe anderer Grimm‘scher Märchenfiguren – vom Schneewittchen, über die böse Stiefmutter bis hin zu Aschenputtel und dem Prinzen, der hier ironisch als „liebestoll“ tituliert wird. Der gestiefelte Kater wird zwar oft erwähnt, lässt sich aber dann doch nicht auf der Bühne blicken. Star der Geschichte ist der neu erfundene tumbe Bär Bruno, der sich zunächst vom listigen Wolf veräppeln lässt, um ihm dann selbst mit der Großmutter eine Falle zu stellen...

realisiert durch evolver group