Seit Oktober gilt in allen MoBiel-Fahrzeugen und an den Haltestellen eine neue Hausordnung. - © Symbolfoto NW
Seit Oktober gilt in allen MoBiel-Fahrzeugen und an den Haltestellen eine neue Hausordnung. | © Symbolfoto NW

Bielefeld Alkohol und offene Speisen sind in den Bussen und Bahnen von MoBiel jetzt verboten

Seit Anfang Oktober gilt die neue Hausordnung - die von vielen Fahrgästen begrüßt wird

Bielefeld. Seit Anfang Oktober gilt eine neue Hausordnung in allen Fahrzeugen, Haltestellen, Gebäuden und Betriebsanlagen von MoBiel. Neuer Bestandteil ist das strikte Alkoholverbot, das die Sicherheitskräfte ab sofort konsequent durchsetzen. Ein Bußgeld von 15 Euro bei Verstoß ist laut MoBiel möglich, wird aber in der Anfangsphase nicht erhoben. Wer sich jedoch nicht an die neuen Bestimmungen hält, muss damit rechnen, der Bahn, der Haltestelle oder des Busses verwiesen zu werden. Es ist weiterhin erlaubt, verschlossene Getränke mit sich zu führen. Grund für das Alkoholverbot ist, dass sich viele Fahrgäste in der Vergangenheit durch betrunkene Personen gestört fühlten. Zudem ist es in Bussen und Bahnen immer wieder zu Verunreinigungen gekommen, etwa durch umgekippte Bierflaschen...

realisiert durch evolver group