Für ihr Engagement wurde Rena Tangens nun ausgezeichnet. - © Barbara Franke
Für ihr Engagement wurde Rena Tangens nun ausgezeichnet. | © Barbara Franke

Bielefeld Zweiter Bielefelder Frauenpreis geht an Rena Tangens

Die Präsidentin der Welthungerhilfe Barbara Dieckmann würdigt die Datenschutzaktivistin in ihrer Laudatio

Bielefeld. "Ich bin begeistert", rief Rena Tangens und reckte die Arme in die Höhe. Die Datenaktivistin ist Preisträgerin des Bielefelder Frauenpreises 2016. Im Theater am Alten Markt (TAM) erhielt sie vor 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft als sichtbares Zeichen den Bielefeld-Ring. Der Bedeutung eines Frauenpreises ging Barbara Dieckmann auf den Grund. "Es ist in meinen Augen auch eine Motivation zu erleben, dass es sich für starke, kreative und mutige Frauen lohnt, sich zu engagieren", sagte die Präsidentin der Welthungerhilfe und frühere Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn in ihrer Laudatio. Und an Rena Tangens gewandt: "Als Sie 1985 anfingen, sich mit der digitalen Welt zu beschäftigen, war das noch kein Feld für Frauen." Durch ihre Aktivitäten habe die Bielefelderin schon früh auf die Chancen und Risiken der Digitalisierung hingewiesen. ...

realisiert durch evolver group