Bielefeld Frauenpreis: Rena Tangens hat Bielefelds Ruf als Datenschutz-Hauptstadt begründet

Kämpferin gegen Datenkrake

Bielefeld. Dass es Bielefeld wirklich gibt, dürfte sich selbst bis Altkötzschenbroda rumgesprochen haben. Die Bedeutung als Hauptstadt des Datenschutzes ist dagegen längst nicht allen Bielefeldern bekannt. Diesen Ruf begründet hat Rena Tangens, die Datenschutzaktivistin aus der Marktstraße. Jahre bevor das Internet seien rasanten Aufstieg erlebte, haben die Künstlerin und ihr Mitstreiter Padeluun mit dem Chaos Computer Club 1985 die Washington Post gehackt und dabei die Nachrichten des nächsten Tages gelesen. "Wir erkannten eine tolle neue Welt, die sich entwickelte, die wollten wir nicht nur nutzen, sondern auch gestalten", erzählt Tangens. Wenig später gründete sie mit Padeluun und einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter den Verein FoeBuD, heute bekannt als Digitalcourage. Gelbe Ordner füllen die Regale im Büro der Datenschützerin, nach Themen sortiert wie Google und Facebook...

realisiert durch evolver group