Der 82-jährige Fahrer dieses Autos erkannte die Situation zu spät und fuhr in die Seite des quer stehenden Fahrzeugs. - © Andreas Eickhoff
Der 82-jährige Fahrer dieses Autos erkannte die Situation zu spät und fuhr in die Seite des quer stehenden Fahrzeugs. | © Andreas Eickhoff

Bielefeld/Rheda Wiedenbrück Zwei Menschen bei Wendemanöver auf B 61 schwer verletzt

82-Jähriger aus Bielefeld erkennt quer stehendes Fahrzeug zu spät

Bielefeld/Rheda Wiedenbrück. Ein 53-jähriger Mann aus Werne (Kreis Unna) hat am Freitagabend versucht, in Rheda-Wiedenbrück auf der B 61 zu wenden. Ein 82-jähriger Mann aus Bielefeld erkannte das quer zur Straße stehende Fahrzeug zu spät: Beide Autofahrer wurden schwer verletzt. Der 53-Jährige war mit seinem weißen Renault Master auf der B 61 in Richtung Lippstadt unterwegs und wollte gegen 19.30 Uhr kurz vor der Einmündung Beckumer Straße sein Fahrzeug wenden, um wieder in Richtung Autobahn zu fahren. Als sich sein Auto innerhalb dieses Wendemanövers bereits quer zur eigenen und zur Gegenfahrbahn befand, erkannte der entgegenkommender 82-Jährige aus Bielefeld in seinem schwarzen Opel Zafira die Situation offensichtlich zu spät und prallte dem querenden Renault in Höhe der Beifahrertür in die Seite...

realisiert durch evolver group