In der Silvesternacht sorgten zahlreiche junge Männer für eine neue Dimension der Gewalt, wie jetzt ein Bericht eines Türstehers offenbart. - © Symbolfoto: Jens Reichenbach
In der Silvesternacht sorgten zahlreiche junge Männer für eine neue Dimension der Gewalt, wie jetzt ein Bericht eines Türstehers offenbart. | © Symbolfoto: Jens Reichenbach

Bielefeld Boulevard: Erschreckender Bericht eines Türstehers zu den Silvestervorgängen

"400 bis 500 Männer" versuchten die Diskotüren zu stürmen. Täter fassten Frauen in den Intimbereich und präsentierten sie gegen ihren Willen als "Girlfriend" - jetzt mit Stellungnahme der Polizei

Bielefeld. Die Berichte über die Silvester-Vorkommnisse auf dem Bielefelder Boulevard werden immer erschreckender. Die Entrüstung über die jüngsten Berichte auf nw.de war bereits groß. Doch jetzt ist auf Facebook der Bericht eines Disko-Sicherheitschefs, der Silvester am Boulevard vor Ort war, aufgetaucht. Demnach spielten sich vor den Diskotüren unglaubliche Szenen ab. Wir veröffentlichen diesen Bericht hier in gekürzter Version: "Direkt zu Beginn des Einlasses (gegen 20 Uhr) fiel eine ungewöhnlich hohe Zahl von arabisch sprechenden Männern mit Aufenthaltsbescheinigungen auf. Besonders auffällig waren diese durch ihren hohen Alkoholpegel und eine hohe Gewaltbereitschaft, besonders gegenüber Frauen. (...) Im Laufe der Zeit versuchten diese Männer Einlass zu unserem Club zu bekommen...

realisiert durch evolver group