Flüchtlinge sind am 13.09.2015 auf dem Weg die Grenze zwischen Ungarn und Serbien zu überqueren. - © Symbolfoto: dpa
Flüchtlinge sind am 13.09.2015 auf dem Weg die Grenze zwischen Ungarn und Serbien zu überqueren. | © Symbolfoto: dpa

Bielefeld Manche Migranten haben anderes Frauenbild als Mitteleuropäer

Flüchtlinge und Zuwanderer bringen teilweise schwierige kulturelle Prägungen mit, sind aber auch lernfähig. Es gibt unterschiedliche Tendenzen unter den Nationalitäten.

Bielefeld. Arabisch stämmige Männer stehen in Verdacht, Täter der sexuellen Übergriffe in Köln, Hamburg und - in geringerem Maße - in Bielefeld gewesen zu sein. Ein Experte, der seit Jahrzehnten mit Zuwanderern in Bielefeld arbeitet, erklärt Hintergründe. Er möchte anonym bleiben. KRIMINALITÄT Unter Flüchtlingen und Zuwanderern gibt es Nationalitätengruppen, die unterschiedliche Tendenzen zeigen, was Kriminalität und Drogendelikte betrifft. Wenig auffällig sind Iraker und Syrer. FRAUENBILD Vor allem Migranten aus Ländern Nordafrikas sind tendenziell stärker mit einem Frauenbild sozialisiert worden, das sich von dem der meisten Mitteleuropäer unterscheidet. Zum einen haben sie oft bisher nicht mal ein unbekleidetes Frauenbein gesehen, auch keine küssenden Paare auf der Straße, manche unter ihnen schließen aufgrund von (Sex-)Tourismus in ihren Herkunftsländern darauf...

realisiert durch evolver group