Bielefeld Rätselhaftes Flugblatt irritiert Radfahrer

Verantwortliche unbekannt / Inhalt definitiv falsch

Ansgar Mönter

Bielefeld. "Bielefeld sattelt um" verkündet ein Flugblatt im Namen von "bicycle", das jetzt zahlreiche Radfahrer in der City an ihren Fahrrädern oder im Briefkasten fanden. Demnach werden Altstadt und Neustadt ab 1. Juli autofrei. Das aber ist definitiv falsch. Weder der städtische Radfahrbeauftragte Oliver Spree noch die Radfahrerverbände ADFC und VCD wissen davon oder haben je davon gehört. Verantwortlich für das Flugblatt ist angeblich ein eingetragener Verein namens "Initiative Bielefelder Fahrradzone" mit aufwendiger, eigener Internetseite. Die ist auf eine Maria Müller aus der Lampingstraße angemeldet. Eine genaue Adresse oder Telefonnummer jedoch wird nicht vermittelt. "Das ist doch wohl ein Scherz", vermutet Jacob Brehm, der das Flugblatt bei sich an der Straße Am Bach im Briefkasten gefunden hat. Bei seinen Nachforschungen kam ihm der Verdacht, es könnte sich um ein Projekt der Fachhochschule handeln. Die aber dementiert. Die FH habe lediglich einen Flyer zum Stadtradeln entworfen, mit dem besagten Blatt aber nichts zu tun. Eine Auflösung des Rätsels hat auch Oliver Spree nicht: "Wir tappen völlig im Dunkeln", sagt der Radfahrbeauftragte der Stadt. Fakt ist: Die Angaben auf dem Flugblatt sind frei erfunden. Und auch den Informationen auf der Internetseite ist nicht zu trauen, zumindest stammen sie von Ortsunkundigen. Da werden zum Beispiel Ausweichparkplätze für Autofahrer angegeben, die es nicht gibt.

realisiert durch evolver group